Mit dem GT nach Irland

Cruisen, Landstrasse, Pässe, Autobahn, Winterbetrieb u. ä.
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Antworten
Benutzeravatar
rogerant
Beiträge: 155
Registriert: So Jul 23, 2006 4:16 pm

Mit dem GT nach Irland

Beitrag von rogerant » Di Jun 10, 2008 11:44 am

Hallo,

ich möchte mit meinem Stealth dieses Jahr nach Irland fahren.
Hat das schon jemand mal gemacht? Wie sieht das mit dem Links-Verkehr aus? Ist das schwer zu fahren?
Was würdet ihr sagen, ist der beste Weg dorthin?
Bei den Fährgesellschaften ist sogar der GT-3000 als Fahrzeug drinnen, das finde ich schon mal gut.
Eine Schwimmfunktion hat er wohl nicht, oder =P~

Wie sind eigentlich dort die Straßen?
Ich wollte mir vorher von Eibach die Federn einbauen lassen!
Aber wird dann nicht der Komfort zu schlecht für die Straßen in Frankreich, (England) und Irland??

Wäre toll, wenn mir jemand ein parr Tipps geben kann.
Vielen Dank!
Grüße, rogerant

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Mit dem GT nach Irland

Beitrag von Tiberius » Di Jun 10, 2008 12:56 pm

Der kürzeste Weg wäre wohl mit der Fähre von Calais nach Dover, dann ein Stück die Kanalküste lang, in Hampshire nach Norden durch Wales und dann die Fähre von Pembrokeshire nach Cork in Irland.
Ich würde irgendwo an der Kanalküste übernachten da gibts ganz hübsche Städtchen. Wollt ich mir auch schon immer mal ansehen.

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Mit dem GT nach Irland

Beitrag von sbrunthaler » Di Jun 10, 2008 3:13 pm

Hi,

ich habe schon zwei Varianten mit dem Auto in Irland hinter mir:

1. Fliegen und Mietwagen mit Rechtslenkung: Gewöhnt man sich schnell dran, weil einfach alles andersrum ist.

2. Fähre und eigenes Auto mit Linkslenkung: Geht auch, ist nur blöd, weil Du beim Einsteigen in das gewohnte Auto automatisch auf "Rechtsfahren" schaltest. Am besten klebst Du DIr ein Schild mit "Drive to the LEFT!" ans Armaturenbrett. Problematisch: Abbiegen und Überholen.

Empfehlung für die Südküste: Cork (wie Tiberius schon vorgeschlagen hat) und Bantry / Bantry Bay, in der Bay gibts eine Insel mit subtropischer Vegetation, die sehenswert ist (hab vergessen wie sie heisst).

Viel Spass wünscht

Stefan B.

Benutzeravatar
rogerant
Beiträge: 155
Registriert: So Jul 23, 2006 4:16 pm

Re: Mit dem GT nach Irland

Beitrag von rogerant » Di Jun 10, 2008 11:04 pm

Danke für die Antworten!

Werde wohl nicht abbiegen und nicht überholen O:)

Wollte noch einen Freund in Poole besuchen, daher wird wohl die Dover-Variante in Frage kommen - mal sehen.

Also bis dann,
Rogerant

Antworten