GT im Winter?

Cruisen, Landstrasse, Pässe, Autobahn, Winterbetrieb u. ä.
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org

Was macht ihr mit eurem GT im Winter?

Einmotten, Abmelden bis zum Frühjahr
7
10%
Saisonkennzeichen (Frühjahr bis Herbst)
21
29%
Nicht abmelden, aber nur bei schönem Wetter fahren
18
25%
Sommerbereifung und bei Glätte evtl. stehen lassen
3
4%
Winterreifen drauf und sicher den Allradantrieb genießen
23
32%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 72

Benutzeravatar
icke39
Beiträge: 2508
Registriert: Do Nov 23, 2006 4:14 pm
Wohnort: LEIPZIG

Beitrag von icke39 » Di Jun 26, 2007 5:31 pm

Bei nasser Straße tut er es meines Empfindens nach, bin aber noch nicht so lange unterwegs, daher traue ich meiner Empfindung noch nicht so.

Wie ist eure Erfahrung mit TOUR/SPORT bei nasser Straße und auf Schnee? habt ihrs schon ausprobiert? Würde es gern wissen, bevor ich mich zu sehr auf irgendwas verlasse und dann mal irgendwo hinrutsche, wo ich net hinwollte. :roll:

Dank im Voraus

;)

Benutzeravatar
vodasu
Beiträge: 280
Registriert: So Mär 26, 2006 1:25 pm
Wohnort: Callenberg (Sachsen)
Kontaktdaten:

Beitrag von vodasu » Di Jun 26, 2007 7:09 pm

Generell denke ich musst du dich persönlich langsam! herantasten bevor du richtig um die Kurven heuzen möchtest! :-D
Bei Schnee kann ich nichts dazu sagen, da ich nur im Sommer GT fahre. 8-[
Bei Regen (oder auch generell) kann man vieleicht im Sportmodus schneller um Kurven fahren, bevor er ausbricht bzw. rutscht. Aber im Tour Modus ist der Übergang zwischen nicht rutschen und rutschen "weicher"... keine Ahnung, wie ich das beschreiben soll. aber ich finde, wenn ich im Sportmodus bis an die Grenze fahre, dann kommt der Punkt an dem der GT zu rutschen beginnt schneller - sprich der Fahrer muss den GT und seine Grenzen (bei jedem GT anders wegen Reifenbreite, Gewicht, etc.) gut kennen. Ist das der Fall, dann sind im Sportmodus schnelle Kurvenfahrten und auch Lastwechsel gut möglich!! :-w

Gruß vodasu

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » Mi Jun 27, 2007 11:25 am

Servus,

meine persönliche Meinung hierzu sieht wie folgt aus:

REGEN

Hier gibt es in meinen Augen keine direkte Empfehlung TOUR oder SPORT, denn hier kommt es, wie vodasu bereits schrieb, insbesondere auf das Einlenkverhalten (hart oder sanft) und die Reifen (Größe und Type) an. Hier hilft also nur vorsichtiges !!! herantasten.

SCHNEE

Auf Schnee kommt es sicher auch auf das Einlenkverhalten und die Reifen an, aber bei einer schneebedeckten und somit glatten Strecke ist das Abflugverhalten im TOUR-Modus wesentlich berechenbarer (vorhersehbarer) als im SPORT-Modus. Denn sollte im SPORT-Modus das Fahrwerk einen leichten Schlag (Schlagloch oder kurze Bodenwelle) bekommen, ist der Bodenkontakt wesentlich schneller abgerissen als im TOUR-Modus (ist natürlich auch geschwindigkeitsabhängig).

Gruß Thomas, der in diesem Zusammenhang auch gerne auf den Motorsport verweist (weiche/harte Fahrwerksabstimmung und Reifenmischungen).

Benutzeravatar
icke39
Beiträge: 2508
Registriert: Do Nov 23, 2006 4:14 pm
Wohnort: LEIPZIG

Beitrag von icke39 » Mi Jun 27, 2007 6:07 pm

Also ich wollte nicht zum Kurvenheizer werden. ;)

Aber genau diese Info, mit dem schnellen, bzw langsamen Grenzbereich erreichen, hab ich gesucht. Da ich das jetzt weiß, kann ich mich net überraschen lassen.

Bin gestern in strömenden Regen die Autobahn langgefahren...zwar gerade aus, mußte aber immer wieder LKWs "umfahren", also Spurwechsel (bei c.170 km/h)...das Auto lag beim LENKEN im SPORT-Modus ruhiger als im TOUR-Modus...allerdings die Geradeausfahrt war höllisch (alte Autobahn), daher bin ich wieder auf TOUR zurück. Man hat spürbar bei SPORT mehr Fahrbahnkontakt, was einem bei Regen ein gutes Gefühl gibt. Nun weiß ich aber durch euch, das die Grenz dabei schneller kommt, und da ich das Auto noch net so gut kenne, werde ich dementsprechend fahren....Schnee kommt ja erst, obwohl momentan bei den Temps ja schon fast Winter sein könnt :x

Danke für die Info, fühle mich schon wieder ein bisschen sicherer im Ungang mit dem Auto, durchs zusätzliche Wissen

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: GT im Winter?

Beitrag von sbrunthaler » So Jan 06, 2008 2:45 pm

Hier mal kurz meine Blitzeis-Erfahrungen von gestern hier in Berlin (Nebenstrassen mit 2mm durchgehender Eisdecke, ungestreut):
  • Beim Bremsen ist man nur noch Passagier, trotz Winterreifen (Conti Wintercontact, Standardgröße). Also nicht bremsen, sondern nur rollen und beten.
  • Beim Gasgeben geht es dank AWD schon vorwärts, aber ich kann meine Kupplung gar nicht so gefühlvoll bedienen, dass der GT in der Spur bleibt.
  • Erschwerte Bedingungen: Kopfsteinpflaster mit stark gewölbter Straßendecke, schmale "Gasse" zwischen den parkenden Autos. Danach war ich durchgeschwitzt.
Mein Fazit: Es geht, aber muss nicht sein; Fun-Faktor < 0

Allzeit knitterfreien Flug wünscht

Stefan B.

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: GT im Winter?

Beitrag von viper.dr » Sa Nov 22, 2008 2:37 pm

Mal ne Frage an die Allgemeinheit:

Wer fährt ausser mir seinen GT diesen Winter???
Ich muss sagen, nach dem Wintereinbruch auch hier im Thurgau, hatte ich sichtlich Spass, meinen GT knitterfrei quer zu parken.

Werd demnächst mal verschneite Parkplätze checken. =)

Dann heißts: Let's dance.

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: GT im Winter?

Beitrag von sbrunthaler » Sa Nov 22, 2008 2:50 pm

Ich. Hab nur die Winterreifen noch nicht drauf.
Schnee liegt schon in Berlin, seit gestern.

Grüsse,
Stefan B.

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: GT im Winter?

Beitrag von viper.dr » Sa Nov 22, 2008 3:01 pm

Dann wirds Zeit. Liegt viel Schnee???

Benutzeravatar
Interceptor
Beiträge: 2095
Registriert: Di Nov 29, 2005 5:28 pm
Wohnort: nähe Stuttgart (Ba.-Wü.)

Re: GT im Winter?

Beitrag von Interceptor » Sa Nov 22, 2008 3:40 pm

Meinen Gen.1 fahre ich jeden Winter 8-[
Der GT im Winter erfordert aber auf alle Fälle Winterreifen - nicht wegen des Vortriebes, sonder um an einer Kreuzung auch noch sicher zum stehen zu kommen.
Ich wohne an einem abgelegenen Berg (für die Norddeutschen) / Hügel (für die Alpenländler) wo der Weg dorthin im Winter bei Schnee immer nur sehr spät geräumt wird. Durch den Allrad ist der Weg gut befahrbar (wo ich meinen Starion mit Heckantrieb schonmal stehen lassen musste). Wenn sich die Gelegenheit ergibt, macht es auch mal irrsinnigen Spass einen schönen Drift hinzulegen :-D
Trotzdem muss man immer gut aufpassen, denn durch das Gewicht auf der Vorderachse, kann der GT schon mal geradeaus wollen ... das ist dann garnicht gut. .... und eines was stört: wenn ein anderes Fahrzeug einen Eisklotz aus seinem Radkasten auf der Straße liegen lässt ... [-o< [-o< hoffentlich langts drüber [-o< [-o<

Matix
Beiträge: 6
Registriert: Mi Nov 14, 2007 8:16 pm
Wohnort: WB

Re: GT im Winter?

Beitrag von Matix » Sa Nov 22, 2008 5:56 pm

Ohne jetzt gesteinigt zu werden: Ich fahre meinen 3000er NUR im Winter. Saisonkennzeichen 11-02. Sommer ist für Cabrios... :-"

Bin derzeit im Ruhrgebiet. Da hats momentan auch Schnee. Aber da der normale Ruhrgebietler nur 2-3 in seinem Leben Schnee sieht, herrscht hier etwas Chaos. Hoffentlich knittert mir keiner meinen GT...

Benutzeravatar
papa007
Beiträge: 45
Registriert: Sa Aug 16, 2008 3:30 pm
Wohnort: Trier

Re: GT im Winter?

Beitrag von papa007 » So Nov 23, 2008 8:37 am

Ich fahre Eclipse D20 (H&R,Konis,28er Momo.195-60-15WR oder 215-40-17SR) im Winter...habe täglich 50km Autobahn ein Weg zu fahren.
Muß sagen diese Dinger sind einfach sicher und schnell und angstfrei im Winter zu fahren.
160kmh mit Tempomat durch den Scheematsch-kein Problem!(bis jetzt...)
Mein GT ist mir für Salzfahrten im Winter einfach zu schade!
Wenn so ein alter Eclipse mal in der Planken hängt wäre das nicht so schlimm.
Im Sommer macht der Eclipse übrigens auch Spaß...ist sogar schneller um die Ecken als n Serien GT...:-)
Aber die Optik und der Schub fehlen einfach!
ECS im Winter beim GT:
Ihr redet hier alle vom Grenzbereich! Dieser ist auf Sport einfach weiter weg aber däfür viel schmäler!!
Sport ist nur sinnvoll wenn die Strecke glatt und trocken ist!
Auf Tour rollt der Reifen mehr die Straße ab,ist nach Bodenkontaktverlust wieder schneller am Belag der Straße.
Seitenneigung beim Spurwechsel ist bei Tour auch größer als auf Stellung Sport.
Spiele mit dem Gedanken mir andere Stabis in den GT zu bauen,damit das Einlenken ähnlich dem des Eclipse wird.
Dazu käme dann noch n 30 Momo...mal gespannt,was der Tüv dazu sagen wird...
Hat jemand hier den Gen2 mit Momo??? Also Airbag raus?
Bei 250kmh oder mehr macht dieser Luftsack eh keinen Sinn mehr...

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: GT im Winter?

Beitrag von viper.dr » So Nov 23, 2008 12:08 pm

Matix hat geschrieben:Ohne jetzt gesteinigt zu werden: Ich fahre meinen 3000er NUR im Winter. Saisonkennzeichen 11-02. Sommer ist für Cabrios... :-"

Bin derzeit im Ruhrgebiet. Da hats momentan auch Schnee. Aber da der normale Ruhrgebietler nur 2-3 in seinem Leben Schnee sieht, herrscht hier etwas Chaos. Hoffentlich knittert mir keiner meinen GT...
Na das is doch auch mal was, einer der seinen GT nicht unter 5 cm Schnee auch nur ansieht. ^^
Find ich nich schlecht, hoffe nur das du ihn gut gegen Salz und Rollsplitt geschützt hast.

Gruß viper.dr, der immernoch verzweiflet einen verschneiten Parkplatz sucht ^^

Benutzeravatar
_sUNnY_
Beiträge: 97
Registriert: Mi Mai 28, 2008 6:55 pm
Wohnort: Stadecken; Nauheim
Kontaktdaten:

Re: GT im Winter?

Beitrag von _sUNnY_ » So Nov 23, 2008 7:15 pm

viper.dr hat geschrieben:der immernoch verzweiflet einen verschneiten Parkplatz sucht ^^
ROFL....
Bei uns im Rhein-Main Gebiet schneit es zur Zeit auch und bevor es morgen nur noch Matsch ist, wie immer, werd ich mich mal schnell noch raus machen und hoffen das mein "Spielplatz" net mit LKWs zugestellt ist. :badgrin:

Antworten