Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Für GT-driver mit viel Zeit und Ausdauer
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3820
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von sbrunthaler » Mo Sep 29, 2014 1:06 pm

Habe da einen motorenspezialisten an der Hand.
=D> =D> =D>

Benutzeravatar
Detonator
Beiträge: 702
Registriert: Mo Mai 28, 2007 8:24 am
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von Detonator » Mo Sep 29, 2014 1:20 pm

viper.dr hat geschrieben: Bezüglich der neuen lagerschalen, was ist empfehlenswert? OEM oder es gibt auch teflonbeschichteten von clevite77.
Mit OEM oder Clevite/Mahle machste nichts falsch. Es gibt bei 3SX auch Clevite Lager mit einer Beschichtung.

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von viper.dr » Mo Sep 29, 2014 6:45 pm

Detonator hat geschrieben:
viper.dr hat geschrieben: Bezüglich der neuen lagerschalen, was ist empfehlenswert? OEM oder es gibt auch teflonbeschichteten von clevite77.
Mit OEM oder Clevite/Mahle machste nichts falsch. Es gibt bei 3SX auch Clevite Lager mit einer Beschichtung.
Eben, sind die beschichteten was wert?

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von viper.dr » Mo Okt 13, 2014 12:54 pm

:o Wenn ich mich für eine leichtere Schwungscheibe entscheide, welche ist empfehlenswert? Bei 3sx gibt einige. Hat jemand Tipps?

Und nochmal wegen lagerschalen. Oem oder beschichtet?

Motor is ja inzwischen ausgebaut und komplett zerlegt. Geht die nächsten Tage weg.
Zylinderräume sind gut, Kolben soweit auch. Köpfe auch OK, soweit ich das beurteilen kann. Einzig der Kolben des ersten Zylinders war nass. Ich weiss aber das die einspritzdüse davon nicht mehr richtig gearbeitet hat.

Weiteres vorgehen: alle Motorenteile werden geprüft und nach Bedarf bearbeitet, alle ansaug und abgaskanäle werden poliert. Motorblock, sowie sämtliche streben Halterung und Bleche usw werden pulverbeschichtet.

Momentan fange ich mit der Einkaufsliste an. Sicher werden diverse Sensoren, einspritzdüsen, Kerzen, Schwungscheibe und Kupplung ersetzt. Motordichtsatz sicher auch.

Der restliche motorraum wird noch ausgehöhlt und bekommt neue Farbe. Die komplette Front wird gepflückt. Schweller Kotflügel, Front kommt alles ab. Mal schauen ob ich roststellen finde. Hab ja jetzt viel Zeit alles zu machen bis next Jahr.

Benutzeravatar
Detonator
Beiträge: 702
Registriert: Mo Mai 28, 2007 8:24 am
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von Detonator » Mo Okt 13, 2014 2:48 pm

Denke normale Lagerschalen sollten langen... aber beschichtete haben bestimmt keinen Nachteil.. außer den Mehrpreis.

Wie oben geschrieben ist es wichtig sämtliche ext. Leitungen/Ölkühler zu prüfen/tauschen, ggf. auch die Turbolader.. kleinste Partikel könnten dort vorhanden sein und weitere Lager beschädigen.

Gruß
Detonator

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von viper.dr » Fr Nov 28, 2014 8:24 pm

Ich suche kolbenringe für meine mahle schmiedekolben 92 mm Bohrung. Von mahle bekomme ich allerdings keine mehr, da die Kolben wohl auslaufmodelle sind. 3sx und Ninja bieten u.a. Hastings Ringe an. Sind die kompatibel? Oder welche kann man sonst nehmen?

Benutzeravatar
Detonator
Beiträge: 702
Registriert: Mo Mai 28, 2007 8:24 am
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von Detonator » Sa Nov 29, 2014 8:43 am

Hab noch fast einen vollständigen Satz für 6 Kolben.. orig. Mahle/Perfect Circle.. mehr Infos:

http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=4328

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von viper.dr » Sa Nov 29, 2014 9:09 am

Nehm ich! Schick mir alle Daten per pn.

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von viper.dr » Mo Jul 20, 2015 8:15 pm

Impressionen Winter 2014/15

Bild

Bild

Bild

Bild
Was für ein Loch ^^

Bild

Bild

Bild
myself

Bild

Bild
Front komplett geschlachtet, weil alles versiegelt und neu lackiert wird.


KAROSSERIE- UND LACKARBEITEN

Bild

Bild

Bild

Bild

ABS KÄFIG

Bild

Bild

Bild

DAS EINE ODER ANDERE WURDE DANN NOCH PULVERBESCHICHTET

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von viper.dr » Mo Jul 20, 2015 8:25 pm

DER 3000GT LEGOBAUSATZ FERTIG ZUM ZUSAMMENBAUEN

Bild

Bild

Bild

GOLD - MY BEST FRIEND

Bild

Bild

Bild

UND NACH 2 WOCHEN DURCHZECHTEN TAGEN UND NÄCHTEN ...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

LLK

Bild

Bild

UND JETZ REIN MIT DEM ZEUG

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von viper.dr » Mo Jul 20, 2015 8:41 pm

Bild

Bild

AKTUELL

Bild

Bild

Bild

DAS WAREN 4 MONATE UND EINE ETWAS DICKERE PORTOKASSE.

In Endeffekt befindet sich nun folgendes im GT:

- 6G72 auf 3,1 aufgebohrt
- Mahle Schmiedekolben 91,5 sind die glaub, bin nicht mehr ganz sicher
- Teflonbeschichtete Lagerschalen komplett auf bestehende Kurbelwelle angepasst
- neue Ölpumpe und Ölsieb, Ölwanne schwarz glänzend lackiert
- Zahnriemenseitig ALLES neu (OEM)
- Zylinderköpfe generalüberholt (vermessen geplant geprüft)
- ALLE Ansaugkanäle ultraschall poliert
- Turbos OEM generalüberholt
- Öl- und Wasserleitungen der Turbos auf stahlflex umgerüstet
- 370cc Injektoren
- Suprapumpe
- AEM FPR
- Komplettneue OEM Zündanlage mit Iridiumkerzen
- Vorkats leer
- 3" Downpipe
- Rennkat
- K&N 57i
- Grosse LLK
- hoffe nichts vergessen zu haben ^^

Ergebnis dieser sinnlosen Geldvernichtung:

Ein Unikat mit 341 PS und 501 NM Drehmoment (bei noch originalem Ladedruck)

Mein ltzt Wunsch zum richtig glücklich sein ist nun noch ein Boostcontroller, der mich möglichst nah an 400 PS bringt. Standfest und alltagstauglich.
Da muss ich aber zuerst noch bissl hier durchlesen, wie das machbar is.

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 714
Registriert: Mi Jul 11, 2007 12:46 pm
Wohnort: Hunsrück

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von eagledriver » Mo Jul 20, 2015 10:26 pm

hallo Viper.dr
Glückwunsch! Sehr viel Arbeit, die sich gelohnt hat. 341 PS mit normalem Ladedruck sind schon beeindruckend. Was die Erhöhung angeht, habe ich seit über 7 Jahren mein Apexi und würde es auch nicht wieder hergeben. Wenn man erst einmal herausgefunden hat was das Ding alles kann, (hat bei mir etwas länger gedauert) #-o macht das schon richtig Spaß. Du kannst entweder im manuellen oder im Auto-Modus für jede Drehzahl und auch für jeden Gang den gewünschten Ladedruck eingeben und Dich so Schritt für Schritt an die Leistung herantasten, die Dir vorschwebt ohne etwas kaputt zu machen.
Dabei hält das Ding selbst im Auto-Modus den Druck fast im Hundertstel Bereich.
Hier ein kleines Video aus meiner Experimentierphase - da hatte ich im Auto-Modus z.B. bis 3000RPM 0,85 Bar / von 3000-5000 0,80 Bar eingegeben.

https://www.youtube.com/watch?v=XbhEVFF0aaU

Gruß eagledriver

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3820
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von sbrunthaler » Mo Jul 20, 2015 10:51 pm

Ein Unikat mit 341 PS und 501 NM Drehmoment (bei noch originalem Ladedruck)
Herzlichen Glückwunsch, das ist ja ein solides Sammlerstück!

Habt Ihr die Leistung auf dem Prüfstand gemessen? Bei welcher Drehzahl liegt die max. Leistung an?

Das ist sehr interessant: Mit Original-Ladedruck und "nur" offenem Luftfilter, optimierter Abgasanlage (Original ab Kat?), einan klein wenig mehr Hubraum, geringfügig optimierten Köpfen und ein klein wenig grösseren Düsen kommt man also auf ca. 340 PS. Das ist doch mal ein Referenzwert. Du bräuchtest vielleicht nur 0,3 Bar mehr Druck (also 0,9 Bar), um die 400 zu erreichen (große Ladeluftkühler sind dabei sehr hilfreich).

Viel Erfolg wünscht
Stefan B.

Antworten