3000GT 0-200 km/h vs 330ci

Auch andere Mütter haben schöne Töchter
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Antworten
Feuerwehr
Beiträge:2
Registriert:Di Jul 22, 2008 7:30 am
3000GT 0-200 km/h vs 330ci

Beitrag von Feuerwehr » Mi Apr 22, 2009 2:33 am

habe nun ein neues Spielzeug, ein 2005er BMW 330ci, mit serienmäßigen 231 PS. Das Teil geht für seine 231 PS ziemlich gut, ich behaupte sogar dass er auf der Bahn schneller ist als ein Seienmäßiger GT Twin Turbo. Der GT war auf der Bahn träge, der BMW fühlt sich flotter an, zieht einfach besser. Wenn ich mir die Werte angucke wird mir das bestätigt. Der 330er braucht 27 sec. auf 200 km/h, der GT über 28 sec., bei einigen Test sogar über 30 sec. Laut Papier läuft der BMW auch 250 Sachen, was ja beim GT auch nicht anders ist, und eine Sperre haben beide Fahrzeuge nicht.

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge:1128
Registriert:Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort:Bodensee CH

Re: 3000GT 0-200 km/h vs 330ci

Beitrag von viper.dr » Mi Apr 22, 2009 6:58 am

Mit dem Unterschied, der Bmw sieht nach nichts aus, der Gt macht aber ne fette Optik.
Vom Feeling will ich gar nich erst anfangen. Denk nicht, dass die beiden in einen direkten Vergleich passen.

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge:714
Registriert:Mi Jul 11, 2007 12:46 pm
Wohnort:Hunsrück

Re: 3000GT 0-200 km/h vs 330ci

Beitrag von eagledriver » Mi Apr 22, 2009 9:15 am

wann hast du deinen GT denn verkauft?

Benutzeravatar
icke39
Beiträge:2508
Registriert:Do Nov 23, 2006 4:14 pm
Wohnort:LEIPZIG

Re: 3000GT 0-200 km/h vs 330ci

Beitrag von icke39 » Mi Apr 22, 2009 10:54 am

Einem 330ci kuckt keiner hinterher, und ich glaube, auch wenn es viel Leute zwar dementieren hier ;-) , man kauft sich den GT auch um sich abzuheben und wenigstens ein bisschen aufzufallen :-" :-"

27-30sec auf 200km/h??? Sicher das das ein TwinTurbo war? Also das kann ich mit meinem SerienGT unterbieten \:D/
Ich finde auch man kann diese Autos nicht vergleichen. Apfel und Birne... O:) Wobei beide sicherlich lecker sind ;-)

Gruß
Falko

3000 GT

Re: 3000GT 0-200 km/h vs 330ci

Beitrag von 3000 GT » Mi Apr 22, 2009 1:16 pm

icke39 hat geschrieben:27-30sec auf 200km/h??? Sicher das das ein TwinTurbo war? Also das kann ich mit meinem SerienGT unterbieten \:D/
Die Werte vom "Feuerwehrmann stimmen schon, habe zahlreiche Testberichte dazu gelesen (meist US-Berichte) ... jedoch geht es hier von 0 bis 200 km/h.

Jeder GT mit leichtem Tuning wird/sollte in der Praxis Werte von 15-20 Sek. (100-200 km/h) erreichen.

Gruß Thomas, der seit ca. 1995/2000 kein BMW-Freund mehr ist.

Benutzeravatar
Detonator
Beiträge:702
Registriert:Mo Mai 28, 2007 8:24 am
Wohnort:Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: 3000GT 0-200 km/h vs 330ci

Beitrag von Detonator » Mi Apr 22, 2009 1:57 pm

der GT ist mit der Serienleistung schon etwas träge.. das liegt hauptsächlich am Leergewicht und der etwas "komischen" Ladedruckregelung..
aber für Tuner einer der besten Autos die es gibt 8)
siehe auch hier:
http://www.einszweidrei.de/mitsubishi/300gtbt1994-1.htm

Mein GT braucht von 0-170 km/h 12,9sek (1/4 Mile)
bis 200km/h ~17sek
und das mit 336PS (laut MAHA Messung)

Greets
Detonator

mitsublue
Beiträge:3508
Registriert:Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort:Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Fahrleistungen

Beitrag von mitsublue » Mi Apr 22, 2009 2:59 pm

..... Mein GT braucht von 0-170 km/h 12,9sek (1/4 Mile)
.........bis 200km/h 17sek und das mit 336PS


Da passt leider einiges nicht zusammen :-k .
Entweder die Werte auf der Straße, oder die Messung auf dem Leistungsprüfstand.

Für 0 – 200 in 17s braucht man beim GT gut 400 PS. Dazu würde auch 12,9s bei 170km/h passen.

Also entweder unkorrekte Straßenmessungen (z.B. Tachowerte, Gefälle o. ä.), oder aber die Prüfstandsmessung ist für die Tonne.

Zu letzterem gibt es übrigens teils ganz üble „Messungen“, z. B. die „Messung“ eines Audi RS4 mit 209PS Radleistung bei 355,6PS Motorleistung (ergibt nach EWG 376,9PS), d. h. gut 41% sollen im Antrieb verloren gehen.

Was aber weder den „messenden Tuner“ stört (sonst würde er es nicht online stellen), noch einem gewissen „hochtechnologischen Forum" (in dem v. a. gewerbliche Tuner und ihr Anhang das Sagen haben) auffällt 8-[

Ansonsten sollte man bedenken, dass auch die Elastizität im Alltag wichtig ist, und da hat (bei gleichem Leistungsgewicht) ein Turbomotor Vorteile (soweit er im Bereich eines vernünftigen Ladedrucks betrieben wird). Dies gibt übrigens sogar der BMW-Sportchef M. Theisen zu: ... „Selbst wenn ich die Spitzenleistung eines Turbomotors korrekt begrenze, ist er beim Drehmoment weiterhin stark überlegen“.

Weiterhin sollte man auch bedenken, dass der GT infolge seiner langen Gangreichweiten benachteiligt ist (z.B. Fz.-Vergleich im jeweils höchsten Gang). Dadurch wirkt es etwas müde. Man sollte z. B. einen GT Gen. 2 eher als 5-Gang mit 6. als Schongang sehen. Wobei aber eine diesbezügliche Auslegung auch seine Vorteile hat (z. B. Geräusche, Verbrauch, Motorlebensdauer).
Also wenn es drauf ankommt, auch mal runterschalten :? .

Benutzeravatar
Detonator
Beiträge:702
Registriert:Mo Mai 28, 2007 8:24 am
Wohnort:Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: 3000GT 0-200 km/h vs 330ci

Beitrag von Detonator » Mi Apr 22, 2009 7:37 pm

.. ich kann mich noch erinnern als ich gegen einen Serien Audi S3 (265PS / 1530kg) gefahren bin... trotz mehr Leistung hatte mein GT keine chance :-s .....

@mitsublue
denke auch das die Prüfstandmessung für den A..... war.
Verlustleistung sollen bei mir auch über 100PS anliegen..., naja werde mal auf nen besseren Prüfstand fahren.

Mein Tuning:
-APEXI AVC-R Boostcontroller (Ladedruck erhöht auf 1,05Bar)
-Denso/Supra Benzinpumpe 255l/h (inkl. "Hotwire"-verkabelung)
-3SX/FuelLab Benzindruckregler (eingestellt auf 55 PSI Benzindruck / effektiv schaffen nun die 360cc Düsen ~ 410cc)
-3SX Downpipe
-Random Technology 3" High-Flow Katalysator
+ diverse kleinigkeiten..

Feuerwehr
Beiträge:2
Registriert:Di Jul 22, 2008 7:30 am

Re: 3000GT 0-200 km/h vs 330ci

Beitrag von Feuerwehr » Mi Apr 22, 2009 11:43 pm

klar ist der 330ci ein ganz anderes Fahrzeug, und die Optik ist auch Geschmackssache, aber in Sachen Fahrleistungen kann man die Fahrzeuge durchaus vergleichen. Ein GT ist sicherlich leichter zu tunen wie ein Fahrzeug mit einem Saugmotor, keine Frage, so sind auch bessere Fahrleistungen realisierbar, aber der GT leidet an der langen Übersetzung und an seinem hohen Gewicht, das mit normalen Tuningmaßnahmen nunmal nicht zu ändern ist. Dass sich der GT laut Tunern auch auf 900 PS tunen lässt kann ja auch sein, es geht mir aber um den serienmäßigen GT Twin Turbo. Wie einer schon gepostet hat ist der Sprint von 0-200 km/h z.B. bei einszweidrei.de mit knapp 29 sec. angegeben, was ich auch gerne glauben schenke, denn das Fahrzeug wirkte bei höheren Geschwindigkeiten wirklich zugeschnürt. Andere Fahrzeuge in der gleichen Leistungsklasse fahren dem GT einfach davon.

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge:714
Registriert:Mi Jul 11, 2007 12:46 pm
Wohnort:Hunsrück

Re: 3000GT 0-200 km/h vs 330ci

Beitrag von eagledriver » Do Apr 23, 2009 1:00 am

Detonator hat geschrieben:.. ich kann mich noch erinnern als ich gegen einen Serien Audi S3 (265PS / 1530kg) gefahren bin... trotz mehr Leistung hatte mein GT keine chance :-s .....

@mitsublue
denke auch das die Prüfstandmessung für den A..... war.
Verlustleistung sollen bei mir auch über 100PS anliegen..., naja werde mal auf nen besseren Prüfstand fahren.
versuchs mal mit dem iphone. kostet nichts und ist bestimmt nicht viel ungenauer =P~
mußt halt vorher auf die waage bei der raiffeisen (kostet aber auch nichts - oder höchstens 5 euro)

Gruß eagledriver

mitsublue
Beiträge:3508
Registriert:Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort:Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

GT vs. BMW

Beitrag von mitsublue » Do Apr 23, 2009 1:51 am

@Detonator
Die oben genannten Fahrleistungen würden ungefähr zu 1,05bar Ladedruck passen.

Zwar sollte man an sich nur Serie gegen Serie und auch nur ähnliche Baujahre vergleichen, aber an diesem Beispiel sieht man, dass man mit relativ wenig Aufwand (und Kosten) einiges aus dem GT holen kann. Die o.g. Beschleunigungswerte liegen z. B. schon im Bereich des aktuellen BMW M3 (E92) und sind etwas besser als die des Vorgängers- M3 (E46).

DarkSubZero
Beiträge:17
Registriert:Di Nov 13, 2007 4:31 am

Re: 3000GT 0-200 km/h vs 330ci

Beitrag von DarkSubZero » Mi Apr 24, 2013 12:26 am

Da das eigene Auto immer das schönste und beste ist, wird man hier immer lesen, dass der GT das bessere Auto ist und in einem BMW-Forum genau umgekehrt.

Vergleichbar sind die Autos nur bedingt, da es um einen 3l Sauger gegen einen 3l TT geht, was ja fast schon Äpfel und Birnen ist. Zudem kommt zu allem Überfluss noch hinzu, dass der GT AWD und der BMW Heckantrieb hat. Hinzu kommt, dass der GT ca. 300kg mehr wiegt, aber dafür mehr Leistung hat, dafür ein Turboloch, was nicht zu klein ist.

Nichts desto trotz möchte ich meinen Senf dazu abgeben, denn ich besaß ebefalls einen GT (93er deutsches Model) und bin auf 330 Ci umgestiegen.
Zu den Ausgangsdaten GT 400+ PS 0-100 km/h unter 5s, 0-200 km/h ~ 17s, Vmax weit über Tachoanzeige (geschätzt >300 km/h)
Zum Bmw 250+ PS 0-100 km/h ~ 6s 0-200 km/h hab ich nicht getestet, Vmax über 250 km/h.

Das Fahren an sich, könnte unterschiedlicher kaum sein. Der BMW ist kultiviert, hat einen wunderschönen turbinenartigen Motorsound, hängt direkt am Gas, zieht seidenweich alle Gänge sauber hoch. Ab 3500 rpm bekommt man dann noch einen kleinen Extraschub, was dem VANOS zu verdanken ist. Lässt sich aber auch herrlich bei 1500 rpm fahren und unter 2000 rpm schalten bei einem Durchschnittsverbrauch von unter 10l. Selbst bei sportlicher Ambition kaum über 15l zu bekommen.

Der GT ist einach nur brutal in der Beschleunigung. Man tritt drauf und es passiert...erst mal nichts... dann aber ab ca. 3500 rpm kommt der Dampfhammer und man wird nach vorne katapultiert. Der Zustand gleicht dann eher dem Beamen als dem Fahren. Schalten deutlich unter 3000 rpm mochte mein GT gar nicht. Da fing er an zu stottern und zu ruckeln. Langgezogene Kurven hat er dafür auch dank AWS geliebt. Schnelle Lastwechsel sowie enge Kurven waren nicht so sein Ding. Auf der Autobahn, auf der linken Fahrspur, hat er sich am wohlsten gefühlt, eben ein richtiger GT! Dort waren selbst gegner wie ein M6 kein Problem und wenn man mit unermüdlich aufs Gas blieb, hing man sie sogar irgendwann ab. Dafür war ein Durchschnittsverbrauch von ca. 20l in Kauf zu nehmen. Bei rasanten Heizfahrten wurden aus den 20l auch mal schnell 30!

Was die Fahrleistungen ansich angehen, war mein GT, dank Tuning, auf einem Level mit einem e92 M3 (420PS V8). Das schönere, kultiviertere und ja auch sportlichere Fahren, hat man jedoch im 3er. Zudem verbraucht er im Schnitt gerade mal die Hälfte von meinem GT, was aber zwecks Tuning nicht representativ ist.

Was die Optik angeht, ist es natürlich geschmacks Sache. Ich finde beide Autos auf ihrer eigenen Weise in etwa gleich schön, wobei der GT das deutlich exklusivere Fahrzeug ist. Umdrehen tun sich die Leute nach meinem BMW fast genau so oft wie beim GT, mit dem Unterschied, dass sie beim GT nicht wussten was es ist.

Antworten