Drehmomentschlüssel - Welche Marke?

Für die Schrauber
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Antworten
Benutzeravatar
Daniel
Beiträge: 658
Registriert: Di Dez 18, 2007 12:03 am

Drehmomentschlüssel - Welche Marke?

Beitrag von Daniel » Di Mär 27, 2012 11:36 pm

Hallo zusammen.

Mal eine Frage abseits des GT's. :D Vielleicht kennt sich damit jemand aus.

Und zwar möchte ich mir demnächst mal einen guten Drehmomentschlüssel kaufen. Der alte verrichtet zwar noch seine Dienste, aber ich möchte gar nicht wissen um wieviel der bereits schon lügt?! Folgende stehen momentan zur Auswahl. Der Preis ist jetzt nicht so auschlaggebend, solange es sich in Grenzen hält. Soll halt was taugen das Teil, braucht aber auch nicht das Non-Plus-Ultra sein.

Meine erste Wahl wäre dieser hier.
Ebaylink => Hazet 5123-2CT 60 - 320 Nm

Über den hier bin ich jetzt die Tage noch gestolpert. Weiß aber nicht so recht was ich von KS Tools halten soll? Auf mich machen die schon einen soliden Eindruck.
Ebaylink => KS TOOLS ULTIMATE 1/2" Drehmomentschlüssel 80 - 420 Nm

KS-Tools verspricht eine Abweichung von 2%, Hazet wiederrum "nur" eine von 4%. Es gäbe zwar von Hazet auch welche mit nur 2% Toleranz, aber soviel (knapp 400 EUR) will ich dann doch nicht ausgeben. :shock:

Beim stöbern habe ich gerade gesehen, dass Gedore Drehmomentschlüssel auch nicht so abartig teuer sind wie ich dachte. Wär vielleicht auch eine Option.

Naja, was sagt ihr? Oder empfehlt ihr ganz was anderes? Auf alle Fälle soll der Dremomentschlüssel bis min. 250 Nm gehen, bei welchem Nm er anfängt ist nicht so wichtig. ;)


mfg

Daniel

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Re: Drehmomentschlüssel - Welche Marke?

Beitrag von mitsublue » Mi Mär 28, 2012 7:33 am

Mit Hazet oder Gedore macht man nichts falsch.
Relativ günstig sind z. B.auch Holex-Schlüsel (Made in England),z. B. http://www.ebay.de/itm/Drehmomentschlus ... 2382wt_984

Ich verwende einen Satz Drehmomentschlüssel (1/2“, 3/8“, ¼“) von Würth. Sind i. O,.
Für kleinere Verschraubungen sollte man auch einen kleineren DM-Schlüssel (bzw. DM-Bereich) verwenden.

Das mit der Toleranz - % ist für unsere Zwecke nicht so entscheidend. Die realen Abweichungen sind sowieso meistens geringer,
Die Abweichungen zum Drehmoment-Nennwert durch Zustand der Gewinde (rostig, trocken, leicht ölig, geschmiert, Beschichtung usw.) ist weit größer als mögliche Toleranzen des Schlüssels.

Nicht kaufen würde ich so billigen No-Name – Kram (meist aus Fernost u.ä.).

Benutzeravatar
Flitzi
Beiträge: 921
Registriert: Fr Sep 09, 2011 12:23 pm
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Drehmomentschlüssel - Welche Marke?

Beitrag von Flitzi » Mi Mär 28, 2012 9:13 am

Ich habe 2 von Hazet für mein Motorrad mal gekauft. Die sind sauber einzustellen und sehr gut verarbeitet. Brauche für meine Hinterradmutter 220NM und vertraue ihn. Habe bestimmt auch den (link)

Gruß Matthias

Antworten