GT- Fahren im Winter

Cruisen, Landstrasse, Pässe, Autobahn, Winterbetrieb u. ä.
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Antworten
mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

GT- Fahren im Winter

Beitrag von mitsublue » Sa Mär 13, 2004 11:45 am

Hallo zusammen,
insbesondere auch als Info für GT-driver die im Winter pausieren bzw. GT-Interessenten.

Mein GT wird an sich nicht für das „Tagesgeschäft“ (also z.B. Kurzstrecke, Stadtverkehr, „Salzpampe“ im Winter usw.) genutzt, aber für den Winterurlaub, WE-Ausflug u. ä. - das muss schon mal sein (man gönnt sich ja sonst nichts O:) ).

Als diesjährige Rückreise vom Winterurlaub stand zunächst die Strecke von Kärnten nach Regensburg an (ca. 460km). Nicht durch die Tunnel der Tauernautobahn (ist mehr was für „Warmduscher“), sondern über den Kreuzbergsattel, Katschberg und den Tauernpass. Dann von Salzburg nach Passau über Landstrassen, ab dort Autobahn. Das war am Rosenmontag 23.2.04, lt. Radio / TV „....Verkehrschaos in Süddeutschland und Österreich wegen starkem Schneefall“.

Unterwegs einiges an kaltverformten Blech z.B. in der Böschung, an anderem Blech oder am Brückengeländer. Spitzenreiter auf der Unvernunftskala: Neuerer, österreichischer (!) BMW 545i mit breiteren ZR-Sommerreifen (steht jetzt wahrscheinlich beim Schrotti).
An den Pässen das übliche Bild: Die besternten und blauweißen Prachtstücke des deutschen Automobilbaus hängen (dto. die beladene Fronttrieblerfraktion), stehen quer oder Papi flucht bei der Schneekettenfummelei :( .
Wenn man deretwegen am Hang anhalten muss, gibt es üblicherweise zunächst das schadenfreudige Grinsen :) (weil jetzt der „Ferrari“ auch hängt) und dann ungläubiges Staunen wenn der GT stattdessen in einem Schneewirbel rasch verschwindet, garniert durch Auspuffsound und das Fauchen des BOV :shock: :?: :shock: .

Der GT war beladen mit 2 Personen und ca. 80kg Gepäck, ausgerüstet mit Winterreifen Dunlop M2 in 245/40-18V (siehe http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?t=21 )

Einiges zum Fahrverhalten des GT:
- insgesamt sicher und problemlos
- sehr traktionsstark
- relativ kurze Bremswege, gut abgestimmtes ABS
- Überholvorgänge, Kurven u.ä sind einfach und problemlos
- Beladen geht es einfach brutal voran, leer schwenkt das Heck bei zu viel Gas aus (ähnlich wie bei Standardantrieb, allerdings viel später und nur wenn man es provoziert).

Bild
"Winter-GT" am Katschberg

Grenzen ergeben sich weniger durch Glätte oder Steigung (da sind z.B. auch 25% absolut kein Problem), sondern eher durch die begrenzte Bodenfreiheit (hoher, fester Schnee). Auch bei Schneematsch muss man sich (wg. Reifenbreite) etwas zurückhalten, man kann aber immer noch schneller und sicherer unterwegs sein als die meisten anderen Fahrzeuge.
Manchmal lästig: Der Herr Gendarmerieinspektor, der gerne Schneeketten sehen möchte - obwohl man die i.d.R. nicht braucht.

Bild
Ankunft in Regensburg (Eispanzer günstig für Radarmessungen :D )

Insgesamt gesehen ist der GT bei diesen Bedingungen ein absolut überlegenes Fahrzeug mit dem man souverän vorankommt und das außerdem noch viel Spaß macht. Ohne markenblind zu sein: Ich glaube nicht , dass z.B. die o.g. Strecke unter diesen Bedingungen von anderen Sportwagen (Ausnahme manche Porsche und Lambo Gallardo) ohne Probleme zu bewältigen gewesen wäre (z.B. ist 0 - 100 km/h eben nicht alles).

"Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist!" (Walter Röhrl)

Gruß
mitsublue

luki01
Beiträge: 267
Registriert: Di Nov 18, 2003 9:00 pm
Wohnort: Austria

Beitrag von luki01 » Di Mär 23, 2004 3:58 pm

Kenne die Strecke.
Kann mir vorstellen daß das ein Spaß war.
Hab zwar meinen GT auch eingewintert aber ab und zu muß ich mir den Spaß auch gönnen.
Natürlich nur auf Schneefahrbahn und dort wo keine Saltz gestreut wird.

Im Trift, finde ich, ist er ziemlich gut beherschbar, wenn man ihn auf Drehzahl hat.

Einmal hat mich der Turbo ein wenig überrascht , das war aber zum Glück auf nem Parkplatz.

Jetzt freu ich mich aber auf das Frühjahr wenn da endlich der Streusplitt weg ist.

@mitsublue is sich das mit den skiern im kofferraum ausgegangen?

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

GT im Winter

Beitrag von mitsublue » Mi Mär 24, 2004 11:30 am

@luki01

Hallo Luki
ja, Rücklehnen umgeklappt. Die Ski sind ca. nur 160cm lang, da geht es wenn sie längs drin sind, bei längeren dann eben mehr diagonal legen.
Die "Salzpampe" stört mich übrigens auch mehr als z.B. ein ordentlicher Schneefall. Danach wird der GT jedenfalls immer (vor allem unten) ordentlich gewaschen.

Gruß aus China ins schöne Österreich
mitsublue

Benutzeravatar
JJ
Beiträge: 509
Registriert: Mi Okt 01, 2003 9:06 pm
Wohnort: Bayern

Beitrag von JJ » Mo Nov 28, 2005 2:16 pm

Ich mag deine "Winterausflugsbilder". Stellst du dieses Jahr zusätzlich welche ein?

luki01
Beiträge: 267
Registriert: Di Nov 18, 2003 9:00 pm
Wohnort: Austria

Beitrag von luki01 » Mo Nov 28, 2005 2:54 pm

Hab leider letzte Woche bei heftigen Schneefall meinen GT von Graz nach oö (ca 300km) heimgefahren. Das Problembei der Sache war ich hatte noch Sommerreifen montiert und der Räumdienst hatte mal wieder keine Lust etwas gegen den Schnee auf der Autobahn zu unternehmen.

War echt die Hölle. Zu viel Leistung, zu viel Gewicht und keine Tracktion. Auf ner Autobahnraststätte hab ich mal am Parkplatz probiert wie weit ich gehen kann. Bin einfach seitlich gerutscht und ich konnte nix mehr machen.
Kurfenfahrten waren ein wechsel aus unter und übersteuern.

Jetzt hab ich wieder Winterreifen montiert und da is schon um einiges besser. Nen Vergleich mit meinen Subaru kann er allerdings nicht standhalten. Für Schneefahrbahn finde ich das Fahrwerk zu hart und die Lenkung bietet zu wenig Rückmeldung.Die Lastwechsel kommen auch sehr schnell und das anstellen vor der Kurve ist auch sehr schwer möglich. Das Gas ist für Schnee auch etwas schwer zu dosieren.

Fürs normale Fahren reichts allerdings und besser als die meisten anderen Autos lässt er sich auf jeden Fall bewegen.

Bevor jetzt eine Rüge kommt: Ich hab den Gt für 2 Wochen zur Montage eines neuen Auspuff nach Graz gestellt und nicht daran gedacht das bei der Rückfahrt Schnee fallen könnte.

Cu
Luki

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

GT-Winterbetrieb

Beitrag von mitsublue » Mo Nov 28, 2005 4:20 pm

Hallo,
also mit ZR- / Y-Sommereifen kannst man den GT (und andere Sportler dieser Leistungsklasse) total vergessen. Ich hab es mal gaudihalber (mit Dunlop SP 9000) auf einem großen Parkplatz probiert. Taugt bestenfalls für reifenschonende „Super- Schnee - Donuts“.

Den Subaru habe ich auf Schnee noch nicht gefahren, allerdings ausführlich den Mitsubishi EVO VIII,
s. http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?t=641
Im Vergleich zum Evo finde ich den GT zwar etwas schwerfälliger, aber sehr groß ist der Unterschied nicht, insbesondere auch bei der Traktion. Das Einfangen des Hecks nach zuviel Gas erfordert beim GT (v. a. wenn hinten leer) allerdings etwas schnellere Reaktion, "Anstellen" vor der Kurve etwas mehr Gefühl. Beim Bremsen ist der GT (jedenfalls mit den 245ern) sogar etwas besser. Ich habe übrigens gleich im Anschluß an das damalige Training den GT über die gleiche Bahn geschürt (der direkte Vergleich hat mich schon interessiert). Auch „Wendemanöver“ mit der Handbremse gehen recht gut (allerdings bekomme ich da immer mit der Beifahrerin gewisse Probleme :roll: ). Insgesamt fährt sich der Evo einfacher, der GT erfordert etwas mehr Einsatz vom Fahrer.
Für den GT spricht auch, dass beim sport-auto Wintertraining in Sölden Joe (hab ich in Saalfelden kennengelernt) mit seinem GT schneller als 9 von 10 der gleichfalls anwesenden Evos war. Das ist übrigens kein „Schneemannsgarn“ von Joe (ich hab beim damaligen Instruktor nachgefragt).
Ein Rolle spielt natürlich auch der montierte Winterreifentyp.

@luki01: Was fährst Du auf dem GT bzw. Subi (Marke, Typ, H / V Alter, Größe, Profiltiefe, Luftdruck)?

@JJ - Bilder kommen (Urlaub in Austria bereits gebucht)

"Allradantrieb bedeutet, dass man erst dort stecken bleibt, wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt" :D .

Gruß
mitsublue

luki01
Beiträge: 267
Registriert: Di Nov 18, 2003 9:00 pm
Wohnort: Austria

Beitrag von luki01 » Mi Nov 30, 2005 11:00 am

Mich stört am GT am meisten die gefühllose Lenkung. Den Rest hat mitsublue eh sehr gut beschrieben, der Evo is allerdings noch ein wenig Hecklastiger ausgelegt als der Subaru. Der Impreza is auf Schnee einfach total leicht zu fahren.
Der GT braucht da eben schon mehr einsatz vom Fahrer.

Am Subaru fahr ich Fulda mit momentan 6 mm und etwa 2,5 vorn und 2,2 hinten. 195/60 15

Und am GT original Dim 225/50 17 mit conti glaub ich Profiltiefe kann ich nicht sagen sind allerdings schon 4 Jahre alt.

Respect wenn einer mit dem GT schneller is als mit dem Evo liegt das aber glaube ich am Fahrer.

Der Gt wurde ja auch nciht unbedingt für diese Verhältnisse gebaut und schlägt sich ja trotzdem prima, besser als so mancher deutscher Allradler auf jeden Fall.

Cu
Luki

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

GT - Winterbilder

Beitrag von mitsublue » Do Okt 05, 2006 4:22 pm

Hallo zusammen,

obwohl derzeit noch eher sommerliche Temperaturen herrschen, nachfolgend (als "Einstimmung") einige Bilder meines GT.
Die meisten aufgenommen in Österreich im Winter 2006 bzw. 2005.
Sozusagen auch als „virtueller Winterbetrieb“ für die „Saisonkennzeichenfahrer“ (auch auf Wunsch von JJ).

Bild
GT im Nebel


Bild
GT im Bregenzer Wald (17"- ATS)


Bild
+
Bild
Ausflug in Oberkärnten im Februar 2005


Bild
+
Bild
Über den Tauernpass nach Obertauern, Februar 2006

Bild
Von Hallein hoch nach Bad Dürrnberg (dort war unser Sommertreffen 2006)

Bild
Auffahrt nach Obernaggl (Weissensee)

Also, irgendwie muss mein GT ein „Schnee-Navi-Suchgerät“ eingebaut haben :-k – immer wenn es „dicke kommt“ sind wir dabei… O:) .
GT in Kärnten am 5. März 2006

Bild
Schneefall – wo ist er denn?

Bild
Halb und halb

Bild
Und los geht’s ....

Bild
Auf enger Passtrasse: Allrad und Pirelli Sottozero – da geht’s dahin…… \:D/

Gruß
mitsublue

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Do Okt 05, 2006 6:12 pm

Dazu hab ich auch ein Bild beizutragen

Bild

Das war der große Schneefall bei uns zuhause im Januar diesen Jahres.
So hat der GT auf mich gewartet als ich nach Hause kam. Den Abend hatte ich Zuflucht bei meinen Eltern gefunden nachdem ich eine Stunde quer durch die Stadt gelaufen war weil sogar die Strassenbahnen nicht fahren konnten.
Unnötig zu sagen dass ich am nächsten Tag keinen Fahrversuch unternommen habe.

Antworten