Zündkerzentypen - Erfahrungen, Meinungen

Alles was Leistung bringt – auch Anbaukomponenten und elektronische Helferlein
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
3000 GT

Re: Zündkerzentypen

Beitrag von 3000 GT » Mo Jan 02, 2006 1:46 pm

mitsublue hat geschrieben: DENSO IK20 <=> NGK BKR6EIX-11
DENSO IK22 <=> NGK BKR7EIX-11
DENSO IK24 <=> NGK BKR8EIX
DENSO IK27 <=> NGK BKR9EIX
[-X

...

der oben angeführten Vergleich der Kerzentypen Denso – NGK stammt vermutlich aus einer der üblichen (theoretischen) Vergleichslisten (die ich auch kenne).

Nun ist es aber so , dass diese Denso IK –Kerzentypen vergleichsweise „wärmer“ ausfallen, d. h. um ca. einen vergleichbaren Wärmewert einer NGK xxx 6xx zu bekommen reicht eine IK 20 nicht aus (min. IK22). Dies habe ich übrigens bereits in meinem Beitrag „Zündkerzen“ geschrieben.

Warum das so ist (unterer bzw. oberer Toleranzbereich oder „Schreibfehler“ oder … ?) kann ich zwar nicht sagen.

...

Kurzum
„meine“ Tabelle (bleibt prinzipiell so) soll keine (theoretische) Vergleichsliste NGK - Denso sein, sondern praktische Empfehlung für Kerzenauswahl für den GT

Die inzwischen erhältlichen NGK-Iridiums im Wärmewert 7 und 8 habe ich neu aufgenommen
Wollte ja nur eine Anregung abgeben, da z.B. hier http://www.spark-plugs.co.uk die Vergleichswerte "theoretisch" auch so angegeben werden.

Ich kann mit deiner Tabelle durchaus leben, bin aber trotzdem der Meinung, dass für die Denso 27 auch noch NGK 9 angesetzt werden darf ... auch wenn es hier eher den oberen Temperaturbereich abdeckt.
mitsublue hat geschrieben: Im Zweifelsfall: Lieber verrusste Kerzen, als ein Loch im Kolben.
Ist da nicht eine kältere Kerze besser, da diese nicht so zur Glühzündung neigt?
mitsublue hat geschrieben: @3000 GT

Warum nach der 90tsd –Inspektion?
Kerzenwechsel gehört doch zur Inspektion.
Nach heißt hier natürlich beim, wobei ich nicht unbedingt wechseln müsste!

Gruß Thomas, der in diesem Zusammenhang jedem ein gesundes neues Jahr wünscht :D

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Kerzentypen

Beitrag von mitsublue » Di Jan 03, 2006 12:10 pm

Hallo 3000 GT und andere,

NGK xx9xx bzw. (in der Praxis) IK31 braucht man an sich nur bei einem absoluten „Über-GT „ (vielleicht ab ca. 570PS).
Allerdings sind diese Kerzen teilweise nicht mehr für den Alltagsbetrieb geeignet (z.B. Stadtverkehr, winterliche Kurzstrecke u.ä).
Einige haben diese Kerzen auch schon probiert, z. T. aber aus o. g. Gründen wieder ausgebaut.

Im Zweifelsfall: Lieber verrusste Kerzen, als ein Loch im Kolben.
Ist da nicht eine kältere Kerze besser, da diese nicht so zur Glühzündung neigt?

Meine ich ja, im Zweifelsfall z. B. lieber IK27 als IK24.

@3000 GT
Wir warten natürlich auf einen Erfahrungsbericht bzgl. deiner Kerzen [-o<

Gruß
mitsublue

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » Di Jan 03, 2006 1:31 pm

Hallo GT-Gemeinde,

jetzt beschreibe ich zuerst den Wechsel von Platin- zu Iridium-Zündkerzen.

Serienmäßig waren bei mir die NGK PFR6J-11 (Platinzündkerzen) verbaut, welche im "fast" Serienzustand (einzig die Auspuffanlage wurde ab KAT geändert) bei feuchtkalter Witterung zu Aussetzern neigten.

Die Zündaussetzer machten sich bei Drehzahlen ab ca. 5.500 U/min durch spontanen Leistungsverlust (ähnlich einer kurzen Gaswegnahme) bemerkbar.

Dieses "Stottern" trat auch beim witterungsunabhängigen Kaltstart (für die ersten 250 Meter) in unregelmäßigen Abständen auf, was natürlich sehr nervig ist bzw. war.

Außerdem trat bei warmer Witterung beim Kaltstart immer ein "netter" Benzingeruch an meine Nase, ob das mit den Zündkerzen zusammenhängt kann ich nicht sagen. Hätte auch an meinem nie :roll: gewechselten Luftfilter liegen können (habe aber alle KDs durchgeführt und bezahlt).

Diese Aussetzer habe ich mit dem Wechsel auf die NGK BKR7EIX-11 (Iridiumzündkerzen) nicht mehr erfahren, obwohl die Platinzündkerzen noch i.O. waren (naja, war ja auch meine "frühere" Werkstatt :evil: ).

Seit dem Einbau meines K&N-Filters verschwanden auch die Gerüche, scheint daher am "stark verdreckten" Luftfiltereinsatz gelegen zu haben :? .

Gruß Thomas, der für die NGK BKR8EIX einen verbesserten Erfahrungsbericht erstellen wird :wink:

Benutzeravatar
Apollo
Beiträge: 77
Registriert: So Jul 14, 2013 3:21 am

Re: Zündkerzentypen - Erfahrungen, Meinungen

Beitrag von Apollo » Di Okt 20, 2015 1:59 am

Hallo!
Ist die Zündkerzentabelle noch aktuell oder haben sich in den letzten Jahren neue Erkenntnisse ergeben bzw neue Empfehlungen?
Fahre einen Gen.1 Twin Turbo, dt. Modell und häufig kurzstrecken.

Gruß Marc

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Zündkerzentypen - Erfahrungen, Meinungen

Beitrag von sbrunthaler » Di Okt 20, 2015 12:06 pm

Hi,

die Tabelle ist aus meiner Sicht aktuell. Wenn Du keine Leistungssteigerung hast,
sind die Serien-Kerzen Deine beste Wahl. Die Maschine wird relativ schnell warm,
ich würde da keine Kerzen mit höherer Leitfähigkeit trotz Kurzstrecke nehmen.

Und auch keine Kupferkerzen, die darfst Du nämlich alle 5000 Km wechseln, wenn
Du Pech hast.

Gruss
Stefan B.

SteirAIR
Beiträge: 2088
Registriert: Do Jun 16, 2005 8:52 pm
Wohnort: nähe Graz
Kontaktdaten:

Re: Zündkerzentypen - Erfahrungen, Meinungen

Beitrag von SteirAIR » Di Okt 20, 2015 3:41 pm

Bei uns werden bei belasteten Motoren nur diese Kerzen gefahren, Champion C59YC.
Seit ich die drinnen habe, ist Ruhe im Karton.

Benutzeravatar
Apollo
Beiträge: 77
Registriert: So Jul 14, 2013 3:21 am

Re: Zündkerzentypen - Erfahrungen, Meinungen

Beitrag von Apollo » Mi Okt 21, 2015 1:13 am

Ja habe noch die Serienleistung....leider :) Ok danke für eure Antworten. Dann mach ich da die Serienkerzen rein das sollte reichen...

Gruß Marc

Antworten