A/F Ratio und andere Messwerte

Alles was Leistung bringt – auch Anbaukomponenten und elektronische Helferlein
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: A/F Ratio und andere Messwerte

Beitrag von sbrunthaler » So Jun 22, 2014 4:18 pm

Mal eine Frage zum AFR / Lambda-Wert:

Welche AFR-Werte sind denn im Leerlauf bei 3000GT normal? Mit 14,7 kriege ich den Leerlauf nicht ruhig, mit 13,1 ist er ruhig, aber wohl deultich zu fett.

Was habt Ihr für Werte, falls Ihr eine Anzeige habt?

Danke und Gruss,
Stefan B.

Benutzeravatar
YiN
Beiträge: 51
Registriert: Fr Mai 20, 2011 12:06 am
Wohnort: Fürth

Re: A/F Ratio und andere Messwerte

Beitrag von YiN » So Jun 22, 2014 5:44 pm

Hi!

Mit Serien ECU + Supra Denso Pumpe + BDR habe ich im Leerlauf 14,7 - 15,1

Gruß
Sini

Alex-MI
Beiträge: 123
Registriert: Mi Feb 27, 2013 8:14 pm
Wohnort: Minden, NRW

Re: A/F Ratio und andere Messwerte

Beitrag von Alex-MI » So Jun 22, 2014 6:03 pm

Hi
Habe auch bei Leerlauf 14,7-14,9 allerdings am Motor alles Serie.

Gruß, Alex

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: A/F Ratio und andere Messwerte

Beitrag von sbrunthaler » So Jun 29, 2014 6:40 pm

Habe heute nochmal mit den Einstellungen experimentiert, und siehe da: Leerlauf 14,7 geht auch, man muss die Zündung ein wenig zurücknehmen (ggü. dem, was mein Tuner hinterlassen hatte).
Und ein gereinigter Luftfilter macht auch einen Unterschied. Jetzt ist der Leerlauf ordentlich, nicht ganz wie beim Rolls Royce, aber brauchbar ;)

Schöne Grüsse,
Stefan B.

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 550
Registriert: Do Okt 28, 2010 9:52 pm
Wohnort: Münster (NRW)

Re: A/F Ratio und andere Messwerte

Beitrag von Terranigma » So Sep 27, 2015 2:38 pm

Um den mal hier aufzuwärmen :

Bei mir im Leerlauf sinds perfekte 14.6 und er läuft sehr ruhig und normal.
Aber bei volllast über das ganze DrehzahlBand läuft er sehr fett: 10.5 - 10.1. Habe Serien Düsen drinn und die 255er walbro. Ladedruck ist bei 0.9 bar. Hab zum testen mal auf 0.65 bar gestellt, gleiches Ergebniss.
Ich meine schon mal hier gelesen zu haben, das der benzindruckregler (serie) die walbro nicht richtig verkraftet. Kann das soweit stimmen?!
Leistungsmäßig fehlt natürlich ne ganze menge, vom gefühlt her. Und Sprit haut er sich auch gut weg. Tanke nur ultimate, falls es noch wichtig zu erwähnen wäre.

Über eure Ratschläge bin ich wie immer, sehr dankbar

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: A/F Ratio und andere Messwerte

Beitrag von sbrunthaler » So Sep 27, 2015 3:46 pm

Benzindruckregler einstellbar mit Anzeige gibt Dir Gewissheit. Du kannst auch loggen und die Düsenauslastung ansehen, das wäre die andere Variante: Wenn da >100% auftaucht, dann riecht das danach, dass der MAF am Ende ist und mehr Luft meldet als durchkommt (aber nicht genug für Fuel-Cut), und das Steuergerät lässt die Düsen quasi immer offen.

Allerdings ist es (wenn Du das OEM Steuergerät drin hast) normal, dass er sehr fett wird, bei mir ging die Anzeige auf dem Dyno bei 4000 U/min und 1,0 Bar auf unter 10 (d.h. sie blinkte auf 10.00). Das war der Grund, warum ich ein AEM habe...

Schöne Grüsse,
Stefan B.

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 550
Registriert: Do Okt 28, 2010 9:52 pm
Wohnort: Münster (NRW)

Re: A/F Ratio und andere Messwerte

Beitrag von Terranigma » Di Jun 07, 2016 3:18 pm

Nach meiner Fahrt mit dem evoscan Tool, hier mal ein kleiner Ausschnitt aus dem Log.
Düsen Auslastung ist ganz klar über das Limit...
Geht die Drosselklappe eigentlich nicht bis 100%?


Bild

Ist noch der originale Benzindruck Regler verbaut... der neue liegt hier noch herum #-o

Benutzeravatar
Otti.99
Beiträge: 1150
Registriert: So Mär 14, 2010 4:01 pm
Wohnort: Langelsheim/Harz
Kontaktdaten:

Re: A/F Ratio und andere Messwerte

Beitrag von Otti.99 » Do Jun 09, 2016 12:06 am

Wenn die DK-Einheit nach Werkstattbuch eingestellt ist, liegt sie bei WOT immer zwischen 97-98%.
Stell mal die vier Fueltrims auf % und das Klopfsignal auf Zahl.
Wenn die Walbro nicht hotwired ist, geht es noch grad so mit dem orig. Benzindruckregler. Der orig. Benzindruckregler ist für die höhere Rückflußmenge nicht ausgelegt und erzeugt so einen höheren Rückstau (Benzindruck im Rail).
Motor nicht nach Lambda einstellen! Achte mehr auf das Klopfsignal. Der Motor muss fett laufen, weil nur normale Gußkolben verbaut sind, sonst gibts Lochfraß :? Die Kolben brauchen den Gemischüberschuß zum Kühlen.

Gruß, Otti

Bild

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 550
Registriert: Do Okt 28, 2010 9:52 pm
Wohnort: Münster (NRW)

Re: A/F Ratio und andere Messwerte

Beitrag von Terranigma » Do Jun 09, 2016 12:01 pm

- DK sollte dann ja soweit passen.
- Gucke mal ob die Trims auf % umstellen kann
- Den Orig. Benzindruckregler werde ich dann wohl mal tauschen, die Walbro ist normal angeschlossen

Muss denn der Motor echt so extrem Fett laufen?! Wenn ich mir die std Verbrennungstabelle anschaue, ist der ja bei "-" Leistung, weil so viel Sprit da rein kommt. Die AFR Anzeige ist auch total am ausrasten da er knappe 10 bei Volllast hält.
Bei dem Klopfsignal habe ich mehrere Auswahlmöglichkeiten:

Knock Sum
Knock Sum 3E
Knock_72
knock_adc_processed
knock_base
knock_var
knock_change
knock_dynamic
knock_flag

Welches is denn da Aussagekräftig?!

Benutzeravatar
Otti.99
Beiträge: 1150
Registriert: So Mär 14, 2010 4:01 pm
Wohnort: Langelsheim/Harz
Kontaktdaten:

Re: A/F Ratio und andere Messwerte

Beitrag von Otti.99 » Do Jun 09, 2016 11:54 pm

Knock Sum
Ich gehe mal von aus, das der normale Mitsubishifilter dafür genutzt wird. Fragt das Tool nach Motorart/Motorkennung, zB 6G72?
Knock volt ist schon ganz schön hoch, schau mal, ob das richtig ausgewertet wird. Mit AEM hatte ich so <0,2 V bei 26psi (allerdings mit WAES).

Der ist natürlich zu fett, aber ohne Abgastemperatur am 6. Zylinderausgang ist Abmagern mutig.
950°C "sollen noch gehen". Wann hast Du bei welcher Ansaugluft- und Kühlwassertemperatur, Ladedruck, Lambda, ..., <950°C? Dann bist Du richtig :-" .
Lambda zwischen 11 und 11,5, je nach Spritart und Lufttemperatur, sind sicher ließt man, aber: hörensagen =; [-X

Gruß, Otti

Bild

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 550
Registriert: Do Okt 28, 2010 9:52 pm
Wohnort: Münster (NRW)

Re: A/F Ratio und andere Messwerte

Beitrag von Terranigma » Fr Jun 10, 2016 2:41 pm

Ist noch der "alte" orig. Filter drin, einen neuen habe ich aber hier, den ich noch erneuern will.

hier mal ein Bild der Einstellungen:

Bild

Also sollte ich am besten noch ein Abgas Temp. Sensor verbauen um dann wirklich alles im Blick zu haben?!
In Sachen abmagerung wollte ich eh maximal bis 11,5 gehen...

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: A/F Ratio und andere Messwerte

Beitrag von sbrunthaler » Fr Jun 10, 2016 4:20 pm

Hi,

11,5 ist für Vollast zu mager.

Ich fahre bei 1 Bar LD mit Hybrid 19T Turbos und Vollast AFR=9,8 weil meine Abgas-Temperatur sonst zu hoch wird.

Gruss
Stefan B.

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 550
Registriert: Do Okt 28, 2010 9:52 pm
Wohnort: Münster (NRW)

Re: A/F Ratio und andere Messwerte

Beitrag von Terranigma » Fr Jun 10, 2016 8:27 pm

sbrunthaler hat geschrieben:Hi,

11,5 ist für Vollast zu mager.

Ich fahre bei 1 Bar LD mit Hybrid 19T Turbos und Vollast AFR=9,8 weil meine Abgas-Temperatur sonst zu hoch wird.

Gruss
Stefan B.

9,8?! :shock:
Wenn man sich die Tabelle anguckt wo die 9.8 AFR liegen;

Bild

:-alc :-alc :-alc

Antworten