Ölkühlung

Alles was Leistung bringt – auch Anbaukomponenten und elektronische Helferlein
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Öl im Forum

Beitrag von mitsublue » Mi Feb 02, 2005 1:16 pm

RaceBreed,

zunächst mal, wenig los im Forum, im Verhältnis zu den Mitgliedern und den in D laufenden GT kann man zufrieden sein. Außerdem wenn nichts anliegt, muss man ja auch nichts posten (nur damit es „Füllung“ gibt).

Wenig los, ist z.B. bei http://forum.myphorum.de/list.php?f=3797&collapse=1
aber (highpower ist ja bereits Mitglied) dort könntet ihr euch ja voll auslassen und evtl. noch eine „HighEnd Tuning“- Spalte starten, garniert mit Empfehlungen mit "schöngeredeten" Teilen die an sich kaum jemand braucht usw.
Auch sonstige Vorstellungen an ein in euren Augen gutes Forum könnte man verwirklichen (oder gleich ein neues Forum starten ? z.B. Skyline-Highpower.com?).

Guru und so
Fühle mich nicht als solcher, sorrry falls es manchmal so rüber kommen sollte.

Im Übrigen. Du bist Informatiker (und das merkt man am fachlichen Inhalt deiner Beiträge, soll aber kein Vorwurf sein), ich bin Maschinenbauer / Kfzler mit 40 Jahren Erfahrung (die ich gerne weitergeben würde). Meinst du nicht vielleicht doch, daß bzgl. Kfz-Wissen meine Ausbildung / Erfahrung da etwas bringt?
Denke bitte erst darüber mal ruhig nach, bevor Du da drauf etwas postest.

@Mirko
Probleme wg. Wasserkühlungstörungen usw. eher unwahrscheinlich, vermutlich "innere" Ursachen (Verbrennung, Druckspitzeno o. ä.)
¼ Meile und so, hier sehe ich an sich weniger generelle Temperaturprobleme (da für den Motor nur kurzzeitige, wenn auch hohe Belastungen).
- Wurde die Dichtung (mit speziell dafür vorgesehen Werten) fachgerecht angezogen bzw. nachgezogen?


mitsublue

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Ölkühlung u. a.

Beitrag von mitsublue » Fr Feb 04, 2005 6:56 am

Hi,
nachdem die hier zuletzt diskutierten Punkte bzw. Probleme (Kopfdichtung / Gemisch u. ä.) nicht mehr so viel mit dem eigentlichen Thema Ölkühlung zu tun haben, habe ich die diesbezüglichen Beiträge abgetrennt und ein neues Thema eröffnet.
http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?t=740

Bitte evtl. weitere Beiträge entsprechend zuordnen. Danke!

mitsublue

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Öltemperaturen

Beitrag von mitsublue » So Apr 24, 2005 8:28 am

Hallo GT-driver,
im Zusammenhang mit dem Thema Öltemperaturen / Ölkühlung habe ich auch mal den Technischen Dienst von ARAL angeschrieben. Antwort:

Zu Ihrer Motorölanfrage möchten wir Ihnen folgende Informationen geben:

In der Ölwanne sollte eine Dauertemperatur von ca. 150 °C nicht überschritten werden. Punktuell treten an verschiedenen Stellen im Motor höhere Öltemperaturen auf, die dem Öl kurzzeitig nicht schaden.

Moderne Motoren überschreiten im Allgemeinen nicht die Grenze von 130 °C im Sumpf der Ölwanne, da sie meist über eine geeignete Ölkühlung (Öl- / Wasserwärmetauscher) verfügen.

Ist das Motoröl dauerhaft sehr hohen Temperaturen ausgesetzt, altert es frühzeitig und muss eher gewechselt werden.
Vollsynthetische Öle, wie z.B. Aral SuperTronic 0W-40 sind für dauerhaft hohe Temperaturen besser geeignet als mineralölbasierende Öle.

Mit freundlichen Grüßen

Aral Aktiengesellschaft


Eine gleichlautende Anfrage an SHELL brachte übrigens sinngemäß die weitgehend gleiche Antwort.

mitsublue

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Ölkühler

Beitrag von mitsublue » So Apr 24, 2005 8:43 am

elco schrieb in einem anderen Thread (Federn):
Ich habe heute meinen zweiten Ölkühler angepaßt.
Mitte der Woche müßten die neuen Ölleitungen fertig sein
@elco
- Ist der 2. Kühler ein originaler GT-Kühler?
- Montierst Du (schaltungsmäßig gesehen) die beiden Kühler hintereinander (in Reihe) oder parallel?

Könntest Du bitte bei dieser Gelegenheit mal die Gewindegröße der Anschlußstutzen am Ölkühler feststellen? Danke!

Übrigens: beim GT gibt es vor dem Wasserkühler eine gebogene Metalleitung. Sie gehört zur Servolenkung und ist zur Abkühlung der Servopumpenöls gedacht.
Bei Montagen usw. im Kühlerbereich sollte man darauf achten, daß diese Leitung nicht abgedeckt wird oder in einen Abwärmeluftsrom kommt.

Gruß
mitsublue

Benutzeravatar
elco
Beiträge: 139
Registriert: Sa Mai 01, 2004 4:27 pm
Wohnort: Siegerland

Beitrag von elco » So Apr 24, 2005 11:53 am

Hallo,
also da ich mir einem Ölkühler auf Maß herstellen lassen wollte, habe ich mich bei einem Kühlerbauer vor Ort schlau gemacht. Der meinte, daß ich einfach einen Original-Ölkühler nehmen sollte. Ich habe mich dann für eien Ölkühler von Mercedes entschieden, welcher auch von einem Racingteam
vor Ort eingesetzt wird. Vorteil: bei einem Defekt kann man überall den gleichen Kühler vom Lager kaufen, ohne lange warten zu müssen. Als nächstes habe ich mir einen gebrauchten GT- Kühler mit Ölleitungen besorgt. Den Mercedeskühler mit einen Schraubzwinge, ins Maul, vor den Wasserkühler geklemmt, und mit einer dicken Benzinleitung den Abstand, bzw. die Länge der benötigten neuen Ölleitungen abgemessen. Dann habe ich die Original-Anschlüsse von dem GT Kühler abgeschnitten, und diese mit den ermittelten Längen und dem neuen Ölkühler zum Kühlerbauer gebracht. Dieser baut mir nun die neuen Ölleitungen. Ich schließe den neuen Kühler übirgens in Reihe an. Die Leistung der Ölpume reicht allemal.
P.S.
Die Maße der Anschlüssen kann ich erst nächste Woche ermitteln.
Gruß elco

Benutzeravatar
TT
Beiträge: 302
Registriert: Do Aug 14, 2003 5:49 pm
Wohnort: NRW

Beitrag von TT » Mo Jul 10, 2006 6:49 pm

Hallo,

kennt jemand die Abmessungen der Verschraubungen der Ölkühler-Leitungen am Motor, bzw. der Schläuche.

Jeff Lucius schreibt was von -8 AN swivel seal fittings und 16mm x 1.5 Metric to -8 AN adapters:
http://www.stealth316.com/2-fmoc.htm

Ich habe keine Ahnung welche Abmessungen das sind.

Ich möchte einen BMW-M3-Ölkühler ins Kühlermaul setzen, da der von den Abmessungen gut geeignet und deutlich größer ist.

Gruß
TT

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » Di Jul 11, 2006 12:40 pm

Servus Dietmar,

die -8 AN (swivel-seal) Anschlüsse sind die Größenangaben zu den Hydrauliksteckverbindungen (blau).

Hier ein Link zur -8-Größentabelle: KLICK MICH

Hier ein Link zur ArmyNavy-Größentabelle: KLICK MICH

Für diese benötigst du dann noch die 90° Adapter von -8 AN auf 16mmx1,5 metrisch.

Somit sind die Motor- und Ölkühleranschlüsse 16mmx1,5 metrisch (vorausgesetzt diese Angabe stimmt, da kann sicher Albrecht weiterhelfen).

Gruß Thomas

Benutzeravatar
TT
Beiträge: 302
Registriert: Do Aug 14, 2003 5:49 pm
Wohnort: NRW

Beitrag von TT » Di Jul 11, 2006 1:00 pm

Hallo Thomas,

du meinst: Motoranschluss = M 16mm x 1,5 Innengewinde (denke ich auch).

Was bedeutet -8 AN – und was für ein Schlauchdurchmesser?

Gruß
TT

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » Di Jul 11, 2006 1:03 pm

Servus Dietmar,

s. oben!

-8 AN entspricht 1/2 Zoll mit einer festen Mutter (B-Nut) die du mit der in der -8 hinterlegten Schraubschlüsselgröße anziehen kannst.

Kann dir leider keinen Konverter anbieten, vielleicht jemand anderes?

Gruß Thomas

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Di Jul 11, 2006 1:46 pm

Hier sind noch Größentabellen für AN Anschlüsse. Weiss nicht ob das in den Links oben auch schon drin ist, kann die im Moment nicht öffnen.
http://isa-racing.de/20061/leitungssyst ... te-007.htm

Die Jungs haben alles was man an Anschlüssen usw braucht, da bestell ich demnächst mal Leitungen.

Benutzeravatar
TT
Beiträge: 302
Registriert: Do Aug 14, 2003 5:49 pm
Wohnort: NRW

Beitrag von TT » Di Jul 11, 2006 3:41 pm

Vielen vielen Dank Tiberius,

hier gibt es alles was ich brauche. Auch die Adapter http://isa-racing.de/20061/leitungssyst ... te-016.htm
Die Preise sind auch OK (ungefähr wie in USA).

Gruß
TT

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Di Jul 11, 2006 5:42 pm

Es sind auch exakt die selben die Jeff Lucius benutzt. Earls Fittings.
Ich mache ja das hier: http://stealth316.com/2-fuelsupline.htm

Nur mit neuen Fuel Rails und Loop statt mit den Adaptern.
Bis auf den Kram von Isa ist auch schon alles da.

Black_Mythos
Beiträge: 16
Registriert: Mo Feb 13, 2006 7:32 pm
Wohnort: Marburg

Beitrag von Black_Mythos » Fr Aug 18, 2006 2:04 pm

@Mitsublue,

wo bekomme ich den die Ölablassschraube mit dem Sensor her???
Wollte nicht unbedingt Bohren..

Antworten