benzindruckregler einbauprobleme wegen fehlenden platz

Alles was Leistung bringt – auch Anbaukomponenten und elektronische Helferlein
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
_unerziehbar_
Beiträge: 634
Registriert: Do Jul 28, 2011 11:23 pm
Wohnort: Neukirchen bei sulzbach rosenberg

benzindruckregler einbauprobleme wegen fehlenden platz

Beitrag von _unerziehbar_ » Mi Jan 23, 2013 4:51 pm

ich habe mir ein benzindruckregler aus dem ebay gekauft, den otti mir empfohlen hat.
nun weiss ich nicht wo ich diesen optimal besfetigen kann ohne große mühen.

zudem habe ich den benzindrucksensor angeschraubt für die benzindruckanzeige im innenraum.
jetzt hat das ganze ein etwas größeren platzbedarf.

habt ihr eventuell tips mit bildern für mich?
meine batterie ist noch vorn im motorraum verbaut und wollte sie auch dort belassen.

hier der besagte benzindruckregler:

http://www.ebay.de/itm/FUEL-PRESSURE-RE ... 5d2a88ac07

Benutzeravatar
Otti.99
Beiträge: 1150
Registriert: So Mär 14, 2010 4:01 pm
Wohnort: Langelsheim/Harz
Kontaktdaten:

Re: benzindruckregler einbauprobleme wegen fehlenden platz

Beitrag von Otti.99 » Mi Jan 23, 2013 7:52 pm

Entweder über dem Thermostatgehäuse, oder an die Spritzwand.

Bild Bild

Gruß, Otti

_unerziehbar_
Beiträge: 634
Registriert: Do Jul 28, 2011 11:23 pm
Wohnort: Neukirchen bei sulzbach rosenberg

Re: benzindruckregler einbauprobleme wegen fehlenden platz

Beitrag von _unerziehbar_ » Do Jan 24, 2013 1:22 pm

kann ich die fuel rail auch auf die andere seite bauen und den benzindruckregler auf die fahrerseite legen?
muß ich ja dann die sprit leitungen verlängern?

wäre eine verlegung auch vor den luftfilterkasten moglich, richtung scheinwerfer?

gruß piet

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: benzindruckregler einbauprobleme wegen fehlenden platz

Beitrag von sbrunthaler » Do Jan 24, 2013 5:59 pm

Du kannst die Batterie in den Kofferraum verlegen, dann hast Du vorne Platz.

Gruss,
Stefan B.

Benutzeravatar
Otti.99
Beiträge: 1150
Registriert: So Mär 14, 2010 4:01 pm
Wohnort: Langelsheim/Harz
Kontaktdaten:

Re: benzindruckregler einbauprobleme wegen fehlenden platz

Beitrag von Otti.99 » Do Jan 24, 2013 8:50 pm

kann ich die fuel rail auch auf die andere seite bauen und den benzindruckregler auf die fahrerseite legen?
muß ich ja dann die sprit leitungen verlängern?

wäre eine verlegung auch vor den luftfilterkasten moglich, richtung scheinwerfer?
Geht alles, nur werden die Leitungen dadurch länger. Wenn Du ihn über dem Thermostatgehäuse montierst, kannst Di die orig. Leitungen weiter nutzen.
Bei meinem 2. Bild habe ich schon 2 Zu- und 2 Ableitungen, deswegen die langen Leitungen von rechts.

Gruß, Otti

_unerziehbar_
Beiträge: 634
Registriert: Do Jul 28, 2011 11:23 pm
Wohnort: Neukirchen bei sulzbach rosenberg

Re: benzindruckregler einbauprobleme wegen fehlenden platz

Beitrag von _unerziehbar_ » Sa Jan 26, 2013 4:51 pm

ok dankje für die tips..ich suche jetzt einen 1/8zoll winkel 90grad mit einmal innen und außen gewinde um den benzinrucksensor zu montieren am benzindruckregler.

hat jemand eine idee wo ich den herbekomme?

muß ja npt nippel 1/8 sein....

gruß piet

Benutzeravatar
BT-GT
Beiträge: 204
Registriert: Fr Feb 02, 2007 4:31 pm
Wohnort: Pegnitz (Bayern)

Re: benzindruckregler einbauprobleme wegen fehlenden platz

Beitrag von BT-GT » Sa Jan 26, 2013 6:32 pm


Benutzeravatar
Flitzi
Beiträge: 921
Registriert: Fr Sep 09, 2011 12:23 pm
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: benzindruckregler einbauprobleme wegen fehlenden platz

Beitrag von Flitzi » Sa Jan 26, 2013 10:28 pm

Warum muss/sollte der Benzindruckregeler eingebaut werden? (ich habe auch die Densopumpe vom Supra verbaut aber noch keinen neuen Regler drin)

Habe noch mal bei Benzinpumpenupgrade gelesen, da schreibt Ihr:
Detonator hat geschrieben:die größere Benzinpumpe wird dein Gemisch nicht ändern... an der Benzinrail sitzt ja der Benzindruckregler und dieser begrenzt den Basis Benzindruck auf 43psi..
problematisch wird es nur wenn die Benzinpumpe noch eine Hotwire Verkabelung bekommt und permanent mit ca 13V läuft.. dann kann es passieren das der Benzindruckregler überlastet wird und der Benzindruck somit steigt (auf z.b. 50psi).

Durch die stärkere Pumpe wird nun vorgebeugt das dieser Benzindruck bei Vollast nicht einbricht und somit das Gemisch abmagert..
natürlich auch eine bessere Basis für weiteres Tuning (größere Düsen).

Gruß
Detonator
Tiberius hat geschrieben:Einen leicht höheren Benzindruck würde die ECU zumindest im Teillastbereich durch Closed-Loop Steuerung ausgleichen.
Aber wie Detonator schon geschrieben hat ist der Benzindruckregler fest auf 43 PSI bei Vakuum eingestellt und geht bei Ladedruck mit dem Ladedruck hoch.
Ist das nicht Richtig??

Gruß Matthias

_unerziehbar_
Beiträge: 634
Registriert: Do Jul 28, 2011 11:23 pm
Wohnort: Neukirchen bei sulzbach rosenberg

Re: benzindruckregler einbauprobleme wegen fehlenden platz

Beitrag von _unerziehbar_ » So Jan 27, 2013 8:10 pm

ist ansich richtig.
ich wollte aber einen benzindrucksensor einbauen und otti99 hat mir empfohlen einen benzindruckregler wie den ich gekauft habe einzubauen, da dieser den anschluß npt 1/8" hat.

da ich nun alles schon da hab und auch der serie benzindruckregler eventuell überfordert sein könnte mit der walbro pumpe, wollt ich den einbauen.

ist für späteres weiteres tuning nicht schlecht.

ich denk einmal den aufwand des einbaus und er tut seine aufgabe und ich kann den benzindruck innen im instrument ablesen und überwachen.


gruß piet..

ich könnt natürlich auch ein adpter den ich auch habe an die leitung mit anschließen und dort den sensor drauf schrauben.

ich weiss noch nicht was ich machen soll.
zweiteres ist natürlich vom einbau um einiges einfacher.

hmmm...

muß mal schauen

Benutzeravatar
Otti.99
Beiträge: 1150
Registriert: So Mär 14, 2010 4:01 pm
Wohnort: Langelsheim/Harz
Kontaktdaten:

Re: benzindruckregler einbauprobleme wegen fehlenden platz

Beitrag von Otti.99 » Mo Jan 28, 2013 7:10 am

Der orig. Benzindruckregler ist mit einer stärkeren Benzinpumpe überfordert, wodurch ein stärkerer Benzindruck in den Fuelrails herrscht. Das hat zur Folge, dass das Gemisch noch fetter wird.
Nachweisbar mit WB-Lambda oder auch Benzindruck- Sensor/Anzeige.
Wenn man die Einspritzzeiten nicht ändern kann, muss man den Benzindruck anpassen, was hier am einfachsten ist.

Gruß, Otti

Benutzeravatar
Flitzi
Beiträge: 921
Registriert: Fr Sep 09, 2011 12:23 pm
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: benzindruckregler einbauprobleme wegen fehlenden platz

Beitrag von Flitzi » Mo Jan 28, 2013 10:19 am

Ok Danke!

So wie ich gelesen habe ist der originale Druck auf 3 bar eingestellt. Kann man da auch einen auf 3 bar festeingestellten Benzindruckregler verbauen?

Oder wird der, wie ich vermute auch mit den höheren Druck nicht klar kommen? Ist das so das er z.B. mit 5 bar kommenden Druck, den sauber auf 3 bar regeln kann und wenn die Suprapumpe z.B. 7 bar liefert dann nicht mehr sauber regeln kann??

Ich habe den Benzindruckregler, wie oben im Link auch hier rumliegen aber er gefällt mir nicht, der ist mir zu bunt, zu groß und auffällig. Ich habe schon nach anderen gesucht.

Gibt es für Turbomotoren andere Regler als für Sauger? Oder geht da jeder einstellbare Regler mit Anzeige?

z.B. der: http://www.ebay.de/itm/Benzindruckregle ... 5d28bdf3fe

oder: http://www.ebay.de/itm/BENZINDRUCKREGLE ... 4cf91ad58f

Und wie stellt man den dann ein? Im Standgas 3 bar.....?

Gruß Matthias

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Re: Benzindruckregler

Beitrag von mitsublue » Mo Jan 28, 2013 10:47 am

Was mir hier etwas wenig beachtet wird, ist die Regelung des Benzindrucks durch die ECU, d. h. die Absenkung der Spannung für die Pumpe bei niedriger Last.

Der orig. Benzindruckregler ist mit einer stärkeren Benzinpumpe überfordert, wodurch ein stärkerer Benzindruck in den Fuelrails herrscht.
Wurde dies mit der originalen Pumpenkonfiguration (System mit Absenkung) bei originaler ECU gemessen?
Ich hatte bei meinem GT nach Einbau der Supra-Pumpe den Benzindruck gemessen und konnte (im Vergleich zu vorher) keine übermäßigen Drücke feststellen.
Gilt auch für das orig. Tuning von "Winter": Supra-Pumpe mit orig. Druckregler.

Einbau eines anderen Druckreglers
- Wie soll hier die Absenkung berücksichtigt werden (bei Original-ECU)?
Die üblichen Regler haben dafür ja wohl keine Möglichkeit und laufen daher mit konstant hohem Systemdruck (der bei Teillast nicht notwendig ist).

- Wenn überhaupt, dann Montage nicht über dem Thermostat. Ist ja bei v. a. Stillstand und Stadtverkehr des Fahrzeugs eine "Benzinheizung".
Montageort sollte in möglichst kühler Umgebung sein.

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: benzindruckregler einbauprobleme wegen fehlenden platz

Beitrag von sbrunthaler » Mo Jan 28, 2013 2:54 pm

Wenn man sowohl die Hotwire-Schaltung als auch eine stärkere Pumpe hat, dann SOLL (gemessen hab' ich das nicht) der OEM Regler fallweise überfordert sein.

Ansonsten kann man einen einstellbaren Regler genau wie den OEM Regler nutzen. Weder die Spannungsreduzierung für die Pumpe bei Teillast noch sonstige Funktionen werden davon beeinträchtigt.

Fragt sich, ob es überhaupt nötig ist: Man kann einen Drucksensor (100 Euro) verbauen und den Benzindruck loggen, dann weiss man, ob es jemals mehr als 3 BAR werden. Loggen geht auch mit der HHH Lösung, wenn man das Sensor-Signal über einen in unseren GT's ungenutzten aber per OBD geloggten Port der ECU "schleift", da gibt es einen (weiss aber nicht mehr welchen).

Grüsse,
Stefan B.

Antworten