Ladedruck, Benzinversorgung u. ä. ?

Alles was Leistung bringt – auch Anbaukomponenten und elektronische Helferlein
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Denis
Beiträge: 37
Registriert: Di Jul 27, 2004 5:24 pm
Wohnort: 04416 Markkleeberg

Ladedruck, Benzinversorgung u. ä. ?

Beitrag von Denis » Di Jul 27, 2004 5:43 pm

hallo-ich fahr nen 3000ender mit hks ladedruckreglung und downpipe +KuN Lufi.Ladedruck0,9bar und blow offventil.Ich Möchte gern mehr Ladedruck fahren und weis ich brauch mehr sprit dazu.Einstellbarer Druckregler ist Klar aber wo bekomme ich ne gut Kraftstoffpumpe her.Und wie viel muß die fördern?weis jemand den Kraftstoffsystemdruck beim serien gt? :) :?:

jk
Beiträge: 74
Registriert: Do Dez 18, 2003 1:42 pm
Wohnort: Lübeck

Beitrag von jk » Di Jul 27, 2004 6:21 pm

also ich weis hier im Forum gibbet es irgendwo nen thread.. such mal da steht alles drin was du suchst.. Ladedruck original fördermengen u.s.w.

Jonny


ich ich hab mal für die geguckt... guckst du hier

http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?t=148

Snakeeyes

Beitrag von Snakeeyes » Di Jul 27, 2004 7:29 pm

Hi,

also, in ersterlinie ist 0,9bar das Maximum für die serien 360cc Düsen und die Benzinpumpe!!!!!!!!

also wenn dann kannst Du eine Walbro nehmen 255l/h, oder die Denso mit 290l/h.

aber nützen tut das nicht viel, mann kann dann mit 1,05bar fahren aber wie lange machen das die Düsen bei 100% öffnung mit??? :roll:

also andere Düsen z.B.: 550cc!
aber dann brauchst Du noch einen Fuel und Air Controller! :wink:

also wenn dann richtig, sonst Motorschaden.....das würde ich nicht reskieren!!!

GTruß
Mika

Denis
Beiträge: 37
Registriert: Di Jul 27, 2004 5:24 pm
Wohnort: 04416 Markkleeberg

Beitrag von Denis » Di Jul 27, 2004 10:40 pm

danke ihr lieben.ich habe noch was vergessen.habe noch ein einen feul cat devender von hks.das hat was mit dem luftmassenmesser zu tun.wo bekomme ich solche größeren düsen und wie bestimme ich deren öffnungszeit?danke für die infos,hatte schon 2 motorschäden wegen magerbetrieb.Ladedruck hoch durch hks LDR auf1.15 bar.schade eigendlich.nun ist der motor mit neuen kolben (größtes übermaß) und kompl. neu gelagert.lader mit größeren durchlaß von ws-cars und aluschwungmasse.möchte gern einen einstellbaren kraftstoffdruckregler einbauen mit größeren düsen und andere benzinpume.nicht wegen mehr ladedruck.nur zur sicherheit.mehr wie 1.1bar will ich auf keinen fall fahren.mfg Denis

Benutzeravatar
RedVR4
Beiträge: 227
Registriert: So Okt 25, 2009 7:34 pm
Wohnort: Stuttgart

Re: Ladedruck, Benzinversorgung u. ä. ?

Beitrag von RedVR4 » Mo Sep 02, 2013 6:11 pm

Hallo gemeinde...

ich habe gerade gemerkt dass ich "plötzlich" trotz gleicher MBC einstellung nur noch auf 0,4 bar fahre??
hatte gestern das thermostat gewechselt, dachte ich hab vllt. ne schlauchschelle nicht richtig angezogen o.ä. sodass druckprobleme enstehen können, hab nachgeschat und es sieht nicht so aus....an was könnte dass denn liegen?? AEM Wideband zeigt bei vollast 3. gang 10.9 bei 4000 rpm....was ja voll im ramen ist.

???

wäre dankbar für ein paar tips, bin grad echt ratlos.

MFG ;-)

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Ladedruck

Beitrag von mitsublue » Mo Sep 02, 2013 9:58 pm

0,4 bar ist die typische Ladedruckbegrenzung der serienmäßigen Wastgates (wenn diese notgedrungen die LD-Regelung übernehmen).
D. h. vermutlich arbeitet deine Ladedruckregelung gar nicht. Zunächst würde ich mal schauen, ob irgendwo ein Schlauch der LD-Regelung abgerutscht ist o. ä.

Benutzeravatar
RedVR4
Beiträge: 227
Registriert: So Okt 25, 2009 7:34 pm
Wohnort: Stuttgart

Re: Ladedruck, Benzinversorgung u. ä. ?

Beitrag von RedVR4 » Di Sep 03, 2013 8:04 pm

Danke für die Antwort....druckschläuche habe ich gecheckt...ist alles noch dran..kann ein MBC überhaupt kaputt gehen?? habe diesen hier...Bild mit kugel-feder prinzip.

was könnte es sonst noch sein?? :-k

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 550
Registriert: Do Okt 28, 2010 9:52 pm
Wohnort: Münster (NRW)

Re: Ladedruck, Benzinversorgung u. ä. ?

Beitrag von Terranigma » Di Sep 03, 2013 8:10 pm

RedVR4 hat geschrieben:Danke für die Antwort....druckschläuche habe ich gecheckt...ist alles noch dran..kann ein MBC überhaupt kaputt gehen?? habe diesen hier...Bild mit kugel-feder prinzip.

was könnte es sonst noch sein?? :-k

Kaputt gehen.... Mhhhh ausschließen kann man natürlich nix aber schätzten würde ich:

- Schlauch für die Wastegate Steuerung defekt, abgegangen
- Poröse Stelle in der Verschlauchung

Da du ja an dem min anliegenden Druck bist (0,4) würde ich schätzten dass deine Boost Steuerung garnicht erst zum einsatz kommt, ergo dort was abgegangen oder ein Schlauch defekt ist... Leider ist das Ganze nicht so super zugänglich ;-)

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Ladedruck, Benzinversorgung u. ä. ?

Beitrag von sbrunthaler » Di Sep 03, 2013 11:21 pm

Hi,
wenn die Wastegates öffnen, kann es sich nicht um ein Leck handeln! Wie mitsublue schon schrieb, ist 0,4 Bar der Ladedruck, bei dem die Wategates öffnen, d.h. der Druck ommt bei den Wastegates an!
Das heisst: Der MBC ist immer komplett offen, wenn er als "Drossel" geschaltet ist, oder komplett geschlossen, wenn er als Bleeder geschaltet ist.
Ist das OEM-VEntil noch aktiv?
Gruss,
Stefan B.

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 550
Registriert: Do Okt 28, 2010 9:52 pm
Wohnort: Münster (NRW)

Re: Ladedruck, Benzinversorgung u. ä. ?

Beitrag von Terranigma » Mi Sep 04, 2013 4:47 pm

sbrunthaler hat geschrieben:Hi,
wenn die Wastegates öffnen, kann es sich nicht um ein Leck handeln! Wie mitsublue schon schrieb, ist 0,4 Bar der Ladedruck, bei dem die Wategates öffnen, d.h. der Druck ommt bei den Wastegates an!
Das heisst: Der MBC ist immer komplett offen, wenn er als "Drossel" geschaltet ist, oder komplett geschlossen, wenn er als Bleeder geschaltet ist.
Ist das OEM-VEntil noch aktiv?
Gruss,
Stefan B.

Ach stimmt! Hatte es genau andersherum im Kopf.... ](*,)

Benutzeravatar
RedVR4
Beiträge: 227
Registriert: So Okt 25, 2009 7:34 pm
Wohnort: Stuttgart

Re: Ladedruck, Benzinversorgung u. ä. ?

Beitrag von RedVR4 » Mi Sep 04, 2013 7:08 pm

Hat jemand zufällig ein bild des OEM Ventils? da ich grade nicht genau weiss welches das ist....ich bin aber eigentl. der meinung dass ich es damals abgeschlossen und das schlauchende abgedichtet habe....?!?

dachte mir auch schon es sind vllt. kaputte wastegate dosen...aber dann hätte ich ja überhaupt kein druck.. :-k :-k

Benutzeravatar
Interceptor
Beiträge: 2095
Registriert: Di Nov 29, 2005 5:28 pm
Wohnort: nähe Stuttgart (Ba.-Wü.)

Re: Ladedruck, Benzinversorgung u. ä. ?

Beitrag von Interceptor » Mi Sep 04, 2013 7:30 pm

Schau Dir mal die Bilder an, evtl. kannst Du es dann bei Deinem GT zuordnen: http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic ... 454#p39454

Benutzeravatar
RedVR4
Beiträge: 227
Registriert: So Okt 25, 2009 7:34 pm
Wohnort: Stuttgart

Re: Ladedruck, Benzinversorgung u. ä. ?

Beitrag von RedVR4 » Do Sep 05, 2013 12:18 pm

So, habe nochmal alles frei geräumt und die schläuche überprüft...sind nicht purös oder trocken...danach probefahrt gemacht und ist immer noch gleich....0,4 bar....am MBC die schraube ganz raus und wieder rein gedreht (wer weiss)...aber hat sich nix geändert... :-k :-k ....kurz vorher hatte ich bei 4-5000 rpm sofortigen leistungsverlust ( meisstens nicht immer, aber denk mal das sind die kerzen, damit sollte das nichts zu tun haben oder??? ))

vielen dank für eure antworten...

Liebe Grüße ausm Ländle. ;-)

Antworten