LLK-Verrohrung von CX Racing

Alles was Leistung bringt – auch Anbaukomponenten und elektronische Helferlein
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Antworten
Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

LLK-Verrohrung von CX Racing

Beitrag von sbrunthaler » Di Mai 13, 2014 9:43 pm

Hi,

bei NinjaPerformance gibt es ein Hard pipe kit für die Serien-LLK's, das durch Alu-Rohre mit Silikon-Verbindern die Serien-Rohre Turbo -> LLK -> Drosselklappe ersetzt.

Frage: Bringt das Vorteile (außer Gewicht), und wieviel Mehrleistung schätzungsweise, bereits erhöhten LD vorausgesetzt (1 Bar bei mir)?

Danke und Gruss,
Stefan B.

Nipponracer.89
Beiträge: 218
Registriert: Mo Okt 07, 2013 6:22 pm
Wohnort: Marburg

Re: LLK-Verrohrung von CX Racing

Beitrag von Nipponracer.89 » Di Mai 13, 2014 10:10 pm

Ausser optik wohl nichts was spürbar ist....

Benutzeravatar
RedVR4
Beiträge: 227
Registriert: So Okt 25, 2009 7:34 pm
Wohnort: Stuttgart

Re: LLK-Verrohrung von CX Racing

Beitrag von RedVR4 » Mi Mai 14, 2014 2:35 pm

Es bringt vorallem dass, das die Rohre wie schon der name sagt "hart" sind und sich somit nicht ausdehnen bei höherem ladedruck, also auch in dem sinne kein verlust mehr vorhanden ist. Verlust weil: wenn schlauch ausgedehnt = mehr volumen = Luft braucht länger zum durchströhmen.

werd mir das kit auch noch zulegen

Benutzeravatar
Flitzi
Beiträge: 921
Registriert: Fr Sep 09, 2011 12:23 pm
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: LLK-Verrohrung von CX Racing

Beitrag von Flitzi » Mi Mai 14, 2014 4:54 pm

Das Kit halte ich nicht für sinnvoll. Viele Teile sind bereits aus Alu, die in dem Kit noch mal enthalten sind. Es mach mehr Sinn nur noch die wenigen Schläuche zu ersetzen. Diese sind jedoch bereits auch mit Gewebe verstärkt. Also wird das nahezu nix bringen.

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: LLK-Verrohrung von CX Racing

Beitrag von sbrunthaler » Mi Mai 14, 2014 7:25 pm

Glaube auch, dass in dem Bereich um 1 Bar, in dem wir uns bewegen, die Schläuche fest genug sind.

Könnte höchstens sein, dass der Querschnitt grösser ist?

Der Wärmeübergang durch die Alu-Rohre dürfte aber tatsächlich schädlich sein, man muss sie vermutlich isolieren.

Grüsse,
Stefan B.

Antworten