Sequenziell Schaltung am H-Getriebe

Damit die Leistung zu den Rädern kommt
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Sequenziell Schaltung am H-Getriebe

Beitrag von Tiberius » Do Aug 11, 2011 8:41 pm

Ich muss auch sagen, wenn ich dieses Geld schon an Supercar überweisen würde, dann eher für den kompletten Satz Differentiale. Da haste glaub ich fahrdynamisch mehr von.

SteirAIR
Beiträge: 2088
Registriert: Do Jun 16, 2005 8:52 pm
Wohnort: nähe Graz
Kontaktdaten:

Re: Sequenziell Schaltung am H-Getriebe

Beitrag von SteirAIR » Fr Aug 12, 2011 8:39 am

icke39 hat geschrieben:Also wenns nur darum geht, Missed Shifts zu vermeiden ist das ziemlich Gurke. Da kann man genausoschnell mit der normalen Schaltung schalten. Weiss aber auch nicht, ob der das zu Demozwecken so langsam gemacht hat....

Nix für mich. Hab eh 5 Gang und muss fast nie schalten. 50-260km/h in einem Gang (4.)...welches andere Auto hat das schon (Manuelles Getriebe!!!)

Aber sicherlich mal interessant mehr darüber zu lesen.

Also ich hab bei einem Beschleunigungsrennen mit einem Verschalter zweite/dritte den Syncronring geschrottet.
Also wenn das schon mal gewährleistet ist, das man sich NICHT mehr verhackeln kann, wärs schon was.

Aber ich gebs ehrlich zu, mir würde das einfach zwecks der Optik gefallen. Und weil es anders ist. Was ja der Grundgedanke von den meisten
Tuningmaßnahmen ist, etwas besser, schneller oder einfach nur anders sein als orig. *-).

Differentiale kauf ich, wenn meine Schrottig sind. Wird ja auch noch kommen.

Flomitsu
Beiträge: 129
Registriert: So Jun 28, 2009 12:30 pm

Re: Sequenziell Schaltung am H-Getriebe

Beitrag von Flomitsu » Fr Aug 12, 2011 2:16 pm

Lustig das Teil. nur wenn du mit dem ding die Gänge durchknallst was bestimmt schneller geht als im Video dann leiden die synchroringe auch ganz extrem, denke das der deswegen so "langsam" schaltet. Lieber Geld in eine supergemachte schaltung, Toplager und Spielfrei stecken bringt bestimmt mehr. Aber anders wäre es schon..... ;-)

Übrigens fährt BMW in der WTCC eine H-Schaltung mit Zündunterbrecher (Schaltautomat). Die Reissen die Gänge voll durch..... Allerdings wird so ein Getriebe auch ständig revediert..... und das nicht ohne grund....

Benutzeravatar
icke39
Beiträge: 2508
Registriert: Do Nov 23, 2006 4:14 pm
Wohnort: LEIPZIG

Re: Sequenziell Schaltung am H-Getriebe

Beitrag von icke39 » Mi Aug 17, 2011 11:40 pm

SteirAIR hat geschrieben:Also ich hab bei einem Beschleunigungsrennen mit einem Verschalter zweite/dritte den Syncronring geschrottet
Na gut. Da haste Recht. Für sowas wärs dann wieder ne Maßnahme. Allerdings sollte das mit dem Schalten dann flotter gehen. Hast du eigentlich ne Schaltkulisse a la Ferrari/Lambo? Das könnte doch auch schon helfen,..und ist anders 8-[

SteirAIR
Beiträge: 2088
Registriert: Do Jun 16, 2005 8:52 pm
Wohnort: nähe Graz
Kontaktdaten:

Re: Sequenziell Schaltung am H-Getriebe

Beitrag von SteirAIR » Do Aug 18, 2011 6:17 am

icke39 hat geschrieben:
SteirAIR hat geschrieben:Also ich hab bei einem Beschleunigungsrennen mit einem Verschalter zweite/dritte den Syncronring geschrottet
Na gut. Da haste Recht. Für sowas wärs dann wieder ne Maßnahme. Allerdings sollte das mit dem Schalten dann flotter gehen. Hast du eigentlich ne Schaltkulisse a la Ferrari/Lambo? Das könnte doch auch schon helfen,..und ist anders 8-[
Die Schaltkulissen stören ja eher beim Schalten, siehe diverse Ferraris. Und wenn schon, solls ja auch anders sein. Tuning eben ;-)

Benutzeravatar
icke39
Beiträge: 2508
Registriert: Do Nov 23, 2006 4:14 pm
Wohnort: LEIPZIG

Re: Sequenziell Schaltung am H-Getriebe

Beitrag von icke39 » Do Aug 18, 2011 7:38 pm

Oh. Ich dachte die machen das Führen des Schalthebels einfacher... :-k

Also doch ne Rallyschaltung.... :-D

Antworten