GT - "Auspufftuning"

Tuning zwischen Turbos und Endrohren
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Antworten
mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

GT - "Auspufftuning"

Beitrag von mitsublue » Sa Feb 03, 2007 9:35 am

GT-Auspuffanlage

Serie
Die Serienanlage ist leider eine "Pferdefalle", u. a. weil die Abgase der hinteren Zylinderreihe des V6 unter 90° strömungsungünstig in das von vorne kommende Rohr (der vorderen Zylinder) einmündet.

GT- Auspufftuning
Generell soll durch geringere Strömungswiderstände die Leistung und das Ansprechverhalten des Motors verbessert werden, insbesondere in Verbindung mit anderen Tuningmaßnahmen. Daneben geht es auch um "Soundtuning". :-({|=

Es gibt verschiedene Tuningstufen bzw. Arten von Sportauspuffanlagen:

a) Anlagen bei denen der vordere Teil (Schwachstelle, s.o.) erhalten bleibt, meist als Einrohranlage nach hinten läuft und sich dann dort gabelt. Diese Anlagen bringen außer einem "sportlicheren" Ton nur wenig Mehrleistung.
Hierzu gehört die „Remus“-Anlage (an sich nur Endtöpfe mit zugehörigen Rohrleitungen), diese wurde u.a. auch bei der gelben Sonderserie "Beckenbauer" verbaut und hat TÜV-Zulassung. Hierzu zählen auch versch. US-Anlagen bei denen es vorne unverändert bleibt.

b 1) Anlagen, meist aus den USA kommend, die vorne strömungsgünstiger ausgeführt sind. Meist gibt es ein größeres Sammelrohr in das die Abgase vom hinteren Krümmer strömungsgünstiger einmünden, eine verbesserte „Downpipe“

b 2) Oder die Anlage ist zweiflutig ausgeführt, d. h. vom jeweiligen Krümmer bis hinten laufen 2 separate Abgasleitungen.

Bei b1) oder b2) werden oft auch auch Sportkats eingebaut, was leistungsmäßig einiges bringt. (wobei die US-Boys auch oft ohne Kat fahren) und auch weiter nach hinten sind diese Anlagen strömungsgünstiger und leistungssteigernd.

Auf den einschlägigen Seiten der US-Tuningshops (s. „Links“) oder auch europäischer Händler gibt es verschiedene Anlagen bzw. Komponenten z.B. von Borla, ATR, HKS, Tanabe.

:!: Problem all dieser Anlagen bei uns: T Ü V [-X

Die Fa. Winter, Idar Oberstein verbaut bei der 400 PS -Version eine solche b2) Anlage, u.a. zweiflutig, Metallkats usw., leistungssteigernd und etwas sportlicherer Ton, aber auf Strecke nicht zu laut oder nervend.
Die Anlage ist TÜV abgenommen, allerdings teuer und unter „Edelstahl“ stelle ich mir etwas anderes vor, auch ist der hintere rechte Schalldämpfer etwas unglücklich (hochkant) eingebaut. Soll aber zwischenzeitlich geändert sein.

Weiteres zu versch. Bauarten usw. siehe
http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?t=1136

Anmerkung: Im Vergleich zu anderen Motortuningmaßnahmen, z. B. Ladedruckerhöhung sind Veränderungen an der Abgasanlage relativ teuer! :cry:

Wer kennt noch andere Anlagen, mit TÜV? bzw. einen „Auspuffbauer“ mit TÜV-Connections? Bitte posten bei bei geeigneten Threads in diesem Unterforum.

mitsublue
.

Antworten