Downpipe von 3sx eingebaut

Tuning zwischen Turbos und Endrohren
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Re: Downpipe von 3sx eingebaut

Beitrag von mitsublue » Do Jan 24, 2008 2:33 pm

Hallo Abgastuner,
der Thread ist leider wieder mal aus dem Ruder gelaufen…
Beiträge betreffend Vorkats habe ich abgetrennt.
Siehe unter http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic ... 718#p16718

Gruß
mitsublue

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 714
Registriert: Mi Jul 11, 2007 12:46 pm
Wohnort: Hunsrück

Re: Downpipe von 3sx eingebaut

Beitrag von eagledriver » Mi Jul 23, 2008 7:46 pm

So, die Pipe ist eingebaut und nun noch einige subjektive
und vielleicht auch halbwegs objektive Eindrücke.

1. SOUND: ist nicht lauter, aber satter und um einiges basslastiger (Brummeln) :-D
2. ANSPRECHVERHALTEN: hat sich meiner Meinung nach geringfügig geändert,
und zwar:
kommt es mir so vor, als ob der "kick" be ca 3000RPM nicht so "auf den Punkt" kommt,
sondern weicher, aber dafür effektiver. Der Schub setzt schon bei ca 2700 RPM ein und
geht dann sauber nach oben.
3. MESSUNGEN: Ich habe keine wissenschaftlichen Messungen betrieben, sondern
nur auf einer einsamen Landstrasse die Beschleunigung von 100kmh bis 200kmh im 4. Gang registriert.
Dabei habe ich allerdings den Tacho benutzt, hoffe jedoch, dass dieser immer gleich geht.
Aus der konstanten Geschwindigkeit 100 habe ich immer am gleichen Strassenschild Vollgas
gegeben und erreichte dann an einem anderen Schild immer eine Geschwindigkeit um die 200kmh.
Ich habe dieses Prozedere 13mal durchgeführt bei Temperaturen zwischen 0 Grad und 28 Grad.
Die Messwerte liegen zwischen 196 (schlechtestes Ergebnis) und 205 (bestes Ergebnis)
das beste war bei 0 Grad - das schlechteste allerdings komischerweise nicht bei 28, sondern 22 Grad.
Nunja, bei heißerer Luft nimmt ja auch die Dichte und somit der Luftwiederstand ab.
In wieweit die Temperatur noch eine Rolle spielt sollen die Inschinjöhre :shock: unter Euch berechnen.
Das Gewicht des Autos war immer gleich, denn immer voller bis 3/4 Tank und bei 3/4 Tank dann 20kg Ausgleichsgewicht.
Nach dem Einbau (heute): mit vollem Tank und übrigens zum ersten Mal nur mit 95 Oktan
(sonst hatte ich immer mindestens Super Plus oder VN von Shell]
209kmh!! bei 25,5° Celsius '!! \:D/

Vielleicht sind die Zahlen ein Zufall, aber daran glaube ich nicht, das Ding macht wirklich einen Unterschied!
- Werde die nächsten Tage weiter "testen"
Nun können die Klugen anfangen zu rechnen was 4kmh ausmachen....

Beim Einbau war übrigens Onkel TÜV auch zufällig in meiner Haus und Hofwerkstatt
und hat sich das alte Hosenrohr und die Downpipe angesehen und meinte:
Das macht Sinn, und wenn da ein TÜV Mann den Eintrag verweigert, versteht er nichts von
Autos :-D
Darauf meinte ich: ok, dann bis im Oktober, dann brauch ich wieder einen Stempel von Ihnen :badgrin:

hier nocheinmal die original Pipe und die 3SX Downpipe im Vergleich
(die original wiegt übrigens fast das Doppelte)
Bild

Benutzeravatar
TT
Beiträge: 302
Registriert: Do Aug 14, 2003 5:49 pm
Wohnort: NRW

Re: Downpipe von 3sx eingebaut

Beitrag von TT » Mi Jul 23, 2008 11:14 pm

Wie lange benötigst du für die Beschleunigung von 100kmh bis 200kmh im 4. Gang ?

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 714
Registriert: Mi Jul 11, 2007 12:46 pm
Wohnort: Hunsrück

Re: Downpipe von 3sx eingebaut

Beitrag von eagledriver » Do Jul 24, 2008 12:14 am

Die Zeit habe ich in diesem Fall nicht gemessen, da ein Vergleichswert nur etwas
aussagt, wenn die Vergleichsstrecke die gleiche Druckhöhe hätte
(Meter über NN + gleiche Temperatur + gleicher Luftdruck)
Dazu noch absolut eben ist, oder genau die gleiche Steigung hat.
Meine Strecke steigt leicht an - insofern müßten die Daten etwas
exakter sein als bei einer abschüssigen Strecke,
da die Beschleunigung etwas langsamer vonstatten geht.
Es ging mir halt nur darum bei gleichen Bedingungen zu testen.
Ich war heute abend übrigens noch einmal unterwegs und hatte
bei 16°C auch wieder knapp 210 anstehen..



Gruß eagledriver

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Re: Downpipe von 3sx eingebaut

Beitrag von mitsublue » Do Jul 24, 2008 11:13 am

Hab mal durchgerechnet:
Wenn man z. B. wie beschrieben (100- 200 km/ h im 4. G.) im Ergebnis 5 km/h schneller ist, entspricht dies Fahrleistungen, die ein ca. 10 PS stärkerer GT erreichen würde.
Bei 209 km/h wären es wie + ca. 16 PS.

Nicht schlecht, das Verhältnis Aufwand - Wirkung.

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 714
Registriert: Mi Jul 11, 2007 12:46 pm
Wohnort: Hunsrück

Re: Downpipe von 3sx eingebaut

Beitrag von eagledriver » Do Jul 24, 2008 12:50 pm

hallo Albrecht,
Danke für Deine Rechnung.
Die 13 Daten zwischen 196 und 205 liegen auch breit gefächert und
nicht in einer Zone, so dass man den Schnitt (200,5)
mit den 209 gut vergleichen kann.

Mach heute nochmal ein oder zwei Messungen, mal sehen ob es sich
bestätigt.
Am Wochenende kommt die Y-Pipe und das Apexi mit max Einstellung 0.85 bar, mal sehen was
das bringt :-k

Gruß eagledriver

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 714
Registriert: Mi Jul 11, 2007 12:46 pm
Wohnort: Hunsrück

Re: Downpipe von 3sx eingebaut

Beitrag von eagledriver » Do Jul 24, 2008 11:37 pm

hallo,

kam heute nur zu einem kleinen "Testlauf" und zwar heute Abend recht spät. (grad jetzt)
Bei knapp 16Grad hoffte ich wieder an die knapp 210kmh von gestern ran zu kommen,
dann fiel mir ein, der Tank ist nur noch3/4 und ich hatte vergessen ein Ausgleichgewicht
in den Kofferraum zu legen. Egal, trotzdem los und ich schaffte nur 202kmh :-(
Und das bei klarem Sternenhimmel um fast 23:00.
Nach einigem Überlegen fiel mir ein:
Es war zum ersten mal dunkel bei meiner Testfahrt.....die Scheinwerfer, genau!
Ich bin sicher, die machen die fehlenden 3,4,5 oder mehr kmh aus...?
Hätte ich vorher auch mal ohne Pipe testen sollen.
Vielleicht hat das ja sonst jemand mal getan?

Gruß eagledriver

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Downpipe von 3sx eingebaut

Beitrag von sbrunthaler » Sa Jul 26, 2008 7:40 pm

Hi,

vermutlich kannman eine tragfähige Aussage nur machen, wenn man systematisch vorgeht und eine statistisch verwertbare Anzahl von Messfahrten durchführt und so genau wie möglich mißt.

Du müsstest vor jeder Fahrt auf die Waage, den Reifendruck kontrollieren und die Umwelt-Parameter (Windgeschwindigkeit und Richtung, Temperatur, Feuchte etc) feststellen und ein rechnerisches Korrekturverfahren entwickeln und anwenden. Ausserdem müsstest Du sicherstellen, dass Deine Messung wirklich exakt bei 100 Km/h beginnt. Bestimmt gibt es noch 'ne Menge mehr, an das ich jetzt gar nicht denke.

Das ist eine ganze Menge Aufwand, oder? Ich werde (sobald ich einen Cat-Back-Auspuff und einen Sport-Cat drinhabe) auf die "Bremse" (aka 4WD Leistungsprüfstand) gehen und mich am wenn auch sicher ungenauen Endergebnis freuen.

So long,
Stefan B.

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 714
Registriert: Mi Jul 11, 2007 12:46 pm
Wohnort: Hunsrück

Re: Downpipe von 3sx eingebaut

Beitrag von eagledriver » So Jul 27, 2008 4:32 pm

hallo sbrunthaler,

Natürlich müßte man mehr Parameter und dazu noch alle Umwelteinflüsse zusätzlich berechnen.
Darum ging es mir aber hier nicht. Ich habe 13mal an einem bestimmten Punkt bei
Tempo 100 beschleunigt (die "100" habe ich ca 500-700 Meter vorher genau mit Tempomat gehalten)
und erreichte an einem bestimmten Punkt eine Geschwindigkeit "X".
Alle Werte lagen zwischen 196 und 205kmh.
Nach Installation der Downpipe ergaben nun meine "Messungen" Geschwindigkeiten von
ca 8 kmh mehr (im Schnitt)
Dabei war eine Messung mit einem Beifahrer von 130!!!kg und ich erreichte trotzdem
203kmh.
Die Downpipe bringt also einiges an zusätzlicher Leistung.
Ob das nun 10 PS oder 15 PS sind ist mir eigentlich egal.
Nachdem Tiberius mir nun gestern half das Apexi und y-Pipe einzubauen,**
werde ich nun auf die gleiche (laienhafte :-$ ) Weise den Unterschied zwischen
0,65bar Ladedruck und 0,85 bar Ladedruck "erfahren".


Gruß

eagledriver

** eigentlich habe ich IHM geholfen (Schraubenzieher und Ratsche reichen, etc :oops: )

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Downpipe von 3sx eingebaut

Beitrag von sbrunthaler » So Jul 27, 2008 6:31 pm

Na, das klingt doch sehr systematisch (13 mal mit vergleichbarem Vorlauf)!

Viel Erfolg mit dem Rest ...

Grüsse,
Stefan B.

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 714
Registriert: Mi Jul 11, 2007 12:46 pm
Wohnort: Hunsrück

Re: Downpipe von 3sx eingebaut

Beitrag von eagledriver » Do Jul 31, 2008 11:35 am

hallo,

meine kleine Testserie mit - und ohne Downpipe ist abgeschlossen und brachte
im Schnitt ca 7-8kmh, d.h. bei einer Beschleunigung im 4. Gang von 100kmh
ergaben sich bem Durchfahren einer konstanten Strecke am 2. Messpunkt
2 Duchschnittsgeschwindigkeiten:

201 kmh ohne Downpipe und
208,5 mit Downpipe

nach der Berechnung von Albrecht müßten das dann schätzungsweise
13 PS ergeben

Gruß eagledriver

Antworten