Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Für GT-driver mit viel Zeit und Ausdauer
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von viper.dr » Mi Jun 22, 2011 8:19 pm

Hallo GT-Gemeinde, nun wird es auch für mich Zeit, aus einer Blindschleiche eine Viper zu machen. \:D/
Da sich ja herausstellte, dass sich mit 263000 km nun auch die Kopfdichtung den Weg ins Jenseits suchte, hab ich entschieden, dem Motor meines GT neues Leben einzuhauchen und ihn komplett neu aufzubauen.

Hier nochmal der Link zu Vorgeschichte:
http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=4260

Geplant ist jetzt zunächst, dass ich am Samstag nach der Arbeit die Garagen für die provisorische Werkstatt vorbereite. Anschliessend wird der GT dorthin gebracht und dann fange ich an, den Motor auseinander zu nehmen. Sonntag abend soll dann soweit mal alles zerlegt sein. Fototechnisch werde den gesamten Ablauf für mich später und auch hier fürs Forum dokumentieren.

Im Rahmen der Motorrevidierung werde ich noch alle einzelnen Komponenten überprüfen, sauber machen und auch optisch ein wenig aufwerten. Tipps und Ideen sind daher immer willkommen. Desweiteren werde ich noch ein paar Kleinigkeiten ändern, wie z.B. Ölkühler und weitere Mängel beseitigen (Klimakondensator ersetzen und ABS Steuereinheit instandsetzen und/oder tauschen).
Karosserietechnisch, soweit sich das noch ergibt, ist geplant, dass der Lack des GT aufgefrischt wird und Front- und Heckschürze ebenso erneuert werden. Die haben auch ein wenig gelitten.
Zeitlich habe ich für alles bis 05.08.2011 Zeit, dann steht die 3tägige Speednation in Grossenhain an. Ob ich alle meine Wünsche bis dahin erfüllen kann, werden wir sehen. Oberste Priorität hat erstmal das Triebwerk.

Nächste Woche werde ich dann eine komplette Einkaufsliste für 3SX erstellen. Wer etwas bestellen will, kein problem. Allerdings weiss ich noch nicht, wie wir das dann machen, da ich meine bestellten Teile nur über die Kreditkarte meiner Freundin zahlen kann. Ich selber habe (noch) keine. Aber da sollte sich eine Lösung finden.

Soweit zur Einführung. Wie gesagt, Samstag gehts los und mal schauen, welche Überraschungen mein GT noch so für mich hat dann. :-"

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von viper.dr » Do Jun 23, 2011 9:29 pm

Bin jetzt momentan noch an der Vorab-Einkaufsliste für 3SX dran. Folgende Teile habe ich schon mal rausgesucht:

Motorhalter http://www.3sx.com/store/comersus_viewI ... duct=29540
Motordichtsatz komplett http://www.3sx.com/store/comersus_viewI ... duct=26867
Hydrostössel http://www.3sx.com/store/comersus_viewI ... duct=12153
Zyl.kopfschrauben http://www.3sx.com/store/comersus_viewI ... duct=27005

Die Lagerschalen für Nockenwelle und Pleuel kommen noch dazu, vllt. könnt ihr da helfen, dass ich die richtigen bestelle. sind nämlich mehrere drin. bin nicht ganz sicher welche ich brauch.

Was meint ihr bezüglich ersetzen der Kolbenringe und der Lagerschalen für die Kurbelwelle selber?
Sollte ich noch vergessen haben, könnt ihr das mal mit posten.

NACHTRAG BEZÜGLICH SAMMELBESTELLUNG: Hab mir das nochmal erklären lassen mit dem Ablauf. Da ich momentan ein wenig im stress bin wegen Auto, Arbeit und alles, wäre es mir lieber, meine Bestellung bei 3SX selber zu machen. Bitte ned bös sein, aber das is für mich momentan einfacher. Mir wird das sonst etwas zu viel, mit den einkaufslisten von euch, Geldüberweisung und alles, da es dann auch meine erste Sammelbestellung wäre. Also bitte ned bös sein, Jungs. 8-[

Benutzeravatar
Detonator
Beiträge: 702
Registriert: Mo Mai 28, 2007 8:24 am
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von Detonator » Do Jun 23, 2011 10:05 pm

der Dichtungssatz ist soweit ok.. würde aber dennoch die original Mitsubishi Kopfdichtung noch dazu kaufen! Kopfdichtungen von anderen Hersteller (Cometic, etc.) sollen nicht richtig abdichten.
Das gleiche gilt für die Zylinderkopfschrauben.. die OEM Kopfschrauben sind besser als jeder nachbau.. auch besser als ARP!
Bzw. kann man die Kopfschrauben wiederverwenden (falls ne enorme Leistungssteigerung geplant ist würde ich neue kaufen!)

Benutzeravatar
unQz
Beiträge: 401
Registriert: Do Jun 24, 2010 1:07 pm
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von unQz » Do Jun 23, 2011 10:34 pm

Detonator hat geschrieben:Bzw. kann man die Kopfschrauben wiederverwenden (falls ne enorme Leistungssteigerung geplant ist würde ich neue kaufen!)
Nur bedingt Richtig. Die Schrauben dehnen sich, sobald sie angezogen werden. Somit kann man den Satz nur vllt 1 mal wiederverwenden, danach sollten sie gewechselt werden.

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Zylinderkopf

Beitrag von mitsublue » Fr Jun 24, 2011 2:10 am

Generell kann man das so nicht sagen.
Die Schrauben dehnen sich nur dauerhaft, wenn sie über ihre Elastizitätsgrenze belastet wurden (dann wären sie zu ersetzen). Das ist bei sachgerechtem Anzug (z. B. im Werk) nicht der Fall. Solange sie im elastischen Bereich belastet werden, gehen sie wieder auf ihre Ursprungslänge zurück. Ob die Elastizitätsgrenze überschritten wurde, kann man anhand der Schraubenlänge feststellen (manche Hersteller regeln daher die Wiederverwendung anhand der Schraubenlänge).
Wenn manche anderen Hersteller neue Schrauben empfehlen, dann meist weil sie ihren „Spezialisten“ in den Werkstätten nicht so ganz trauen (Schraubenlänge prüfen, Anzugsmoment usw.).

Bild
Spannungs-Dehnungsdiagramm Baustahl (vereinfacht)

Solange die Spannung unterhalb des grünen Kringels bleibt, geht das Bauteil wieder auf seine ursprüngliche Länge zurück (elastisch). Dies ist so, solange die konstruktiv vorgegebenen Werte eingehalten werden.

Ein spezieller Fall sind Dehnschrauben (z.B. Pleuelschrauben oder Zylinderkopfschrauben bei manchen Herstellern). Hierbei wird gezielt der Bereich zwischen Re (grün) und Rm (rot) genutzt, d. h. es kommt zumindest teilweise zu einer dauerhaften zu Dehnung. Hier ist dann besonders die aktuelle Länge der Schrauben zu berücksichtigen. Sobald die zulässige Länge überschritten ist, sind sie zu ersetzen.

Beitrag Detonator
Zustimmung. Bei ZK-Schrauben und v. a. Kopfdichtungen am besten Original. Geben sogar manche Tuner / -shops z. B. in den USA direkt oder indirekt zu.
Z. B. "Chris (3SX Service Manager) uses the stock head bolts in his 800+ AWHP VR4 without any issues".

Anderweitige Teile in diesem Bereich tunen v. a. das Bankkonto des Anbieters (z. B. ARP-Bolzensatz zu 380 $ vs. orig. Mitsubsihi zu 108 $) .

@viper.dr und andere
..... fang ich an den Motor zu zerlegen.
Bereits bei der Demontage sollte das Lösen der einzelnen ZK-Schrauben in kleinen Schritten und nach dem Anzugschema erfolgen (und nicht einfach eine Schraube komplett lösen und dann die nächste).
Bei der Montage sorgfältig nach Vorgaben von Mitsubishi vorgehen.

Benutzeravatar
unQz
Beiträge: 401
Registriert: Do Jun 24, 2010 1:07 pm
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von unQz » Fr Jun 24, 2011 11:32 am

Die Schrauben sollten dich ca. 74€, Die Scheiben ca. 29€ - also 103€ kosten.
Der komplete Dichtsatz (MD997670) für en MOTOR kostet dich in etwa 707€

Benutzeravatar
Detonator
Beiträge: 702
Registriert: Mo Mai 28, 2007 8:24 am
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von Detonator » Fr Jun 24, 2011 11:59 am

den orig. Dichtsatz gibt es am günstigsten bei IPS Motorsports:
http://www.ipsmotorsports.net/product_i ... cts_id=215
Mit Versand/Zoll/Steuern bleibt man bei unter 300€! Bei IPS habe ich mir alle benötigten OEM Teile gekauft.

Der billige Dichtungssatz von 3SX soll bis auf die Kopfdichtung gut sein.. die mitgelieferte Ölwannendichtung ist aber ein Witz.. 1. kaum möglich richtig zu installieren... 2. hält auch nicht richtig dicht = schwitzt..., ambesten wie original einfach mit Dichtmittel abdichten!


@viper.dr
du musst dich entscheiden wie weit du den Motor überholen magst (Zeit/Kostenfrage)... ich persönlich würde nur die Kopfdichtung tauschen und die Pleuellager prüfen ggf. austauschen.
Wenn du noch die möglichkeit hast überprüfe die Kompression in den einzelnen Zylinder.. wenn zwischen den Zylinder ne größere abweichung vorhanden ist und die Werte mit etwas Öl in dem Zylinder besser werden solltest du die Kolbenringe auch tauschen... doch dazu solltest du den Motor gleich vollständig ausbauen und auch honen lassen!

Nach deiner Kilometer Laufleistung wäre es aber wohl besser gleich auf das nächste übermaß zu bohren/honen und dafür die passenden Kolben kaufen.. wird insgesamt aber dann sehr teuer :\.

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von viper.dr » Fr Jun 24, 2011 8:10 pm

soviel aufwand wollt ich mir dann eig. nich machen. jedenfalls noch nicht. ka was i-wann mal is.
heute ham wa erstmal die werkstatt soweit vorbereitet. morgen bezieht der gt seine gemächer ^^ sogar ein teppich wurde ausgelegt. :-D
Ich werd morn erstmal alles soweit aufmachen, alles anschauen und prüfen, fotos zeig ich euch und dann werden wir sehen, was das beste sein wird. Für den GT und meinen Geldbeutel. ^^
Erklärt mal bitte nochmal einmal das kürzel OEM. danke

Morgen scan ich mal das ergebnis vom Kompressionstest ein, der 5. Zyl war da der schwächste mit 7,5.

Benutzeravatar
Detonator
Beiträge: 702
Registriert: Mo Mai 28, 2007 8:24 am
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von Detonator » Fr Jun 24, 2011 8:43 pm

OEM = Original Equipment Manufacturer, = Erstausrüster = original Mitsubishi

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von viper.dr » Fr Jun 24, 2011 9:02 pm


Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von viper.dr » Sa Jun 25, 2011 10:18 pm

Tag 1:

Der GT wurde heute mit Hilfe meiner Freundin (ja, sie hat auch ein wenig mitzerlegt ^^) soweit auseinandergenommen. Zyl.-Köpfe sind noch drauf, allerdings kann ich den vorderen schon abnehmen.
http://imageshack.us/photo/my-images/30 ... 11343.jpg/
http://imageshack.us/photo/my-images/83 ... 11347.jpg/

Die erste negative Überraschung heute war ein kleiner Kühlwasserschlauch am Thermostatgehäuse unten. Knuspriger als ein Croissant am Sonntag morgen das gute Stück.
Weiter ist das obere Motorlager gerissen, welche ich komplett ersetzen werde.
http://imageshack.us/photo/my-images/56 ... 11340.jpg/

Die krassere Überraschung ist der vordere Krümmer. Ein herrlich schöner Riss fast komplett ringsum:
http://imageshack.us/photo/my-images/86 ... 11341.jpg/
http://imageshack.us/photo/my-images/5/25062011345.jpg/
http://imageshack.us/photo/my-images/21 ... 11346.jpg/
Wundern tut mich nur, dass er nicht undicht war, keine schwarzen Abgasrückstände und/oder hörbares bei Motorlauf. Sind das doppelwandige Krümmer? :-k

Ich werd jetz gleich noch nach einem Satz bei 3SX schauen, weil geschweisst krieg ich den nich mehr.
Desweiteren bräuchte ich noch was, und zwar die Anzugsdrehmomente der Köpfe, falls die jemand hat. Das wär super.
Morgen früh gehts weiter. Muss noch schauen wie ich die kleine Brücke oben zwischen den Zyl.-Bänken wegbekomme, weil keine meiner nüsse passt. -.- Morgen abend werde ich hoffentlich beide Köpfe unten haben und um die Erkenntnis reicher sein, dass ich diese ganze Arbeit mit Sicherheit nicht noch einmal machen werde. [-(

NACHTRAG: irgendwie find ich bei 3sx keine krümmer. :-k
In ebay sind welche drin, was haltet ihr von den?
http://cgi.ebay.de/Mitsubishi-3000GT-VR ... 4aa2130679
http://cgi.ebay.de/Mitsubishi-3000GT-VR ... 4aa213068e

Benutzeravatar
Detonator
Beiträge: 702
Registriert: Mo Mai 28, 2007 8:24 am
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von Detonator » Sa Jun 25, 2011 11:41 pm

hier gibts das Motor Werkstatthandbuch mit div. informationen und Drehmomenten:

http://oskin.ru/chrysler-dodge/manuals/ ... i_6G72.pdf

ich würde dir empfehlen den vorderen gegen einen guten gebrauchten zu tauschen..
die teile von Ebay habe ich auch.. qualität ist nicht der hit:
-diverse anpassungsarbeiten
-Dichtflächen sollten geplant werden
halt Made in China oder so..
(falls jemand interesse hat, gebe beide Ebay Krümmer + Vorkatrohre + Schrauben etc. für 100€ ab)

Benutzeravatar
Daniel
Beiträge: 658
Registriert: Di Dez 18, 2007 12:03 am

Re: Projekt "Wiedergeburt" by viper.dr

Beitrag von Daniel » So Jun 26, 2011 12:16 am

Krümmer habe ich noch hier falls wirklich. Preise sind alle verhandelbar. ;)

http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=4191

Antworten