Ladedruck zu hoch

und hoffentlich hilfreiche Antworten
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Benutzeravatar
Kit Wolkenflitzer
Beiträge: 16
Registriert: Di Mär 03, 2015 6:56 pm
Wohnort: Ostfildern nähe Stuttgart

Re: Ladedruck zu hoch

Beitrag von Kit Wolkenflitzer » Mo Okt 17, 2016 5:22 pm

Kit Wolkenflitzer hat geschrieben:Zu meinem Setup:
Auspuffanlage Turboback von J2 (Baugleich mit Tanabe Concept G Blue)
Beide Vorkats sind raus. ( Der vordere durch die Auspuffanlage und der hintere durch die 3SX Eliminator Pipe)
Hauptkat wurde durch einen 200 Zeller ersetzt.
Ladeluftkühler von Flitzi und Otti.99
HKS Boostcontroler ( Wird aber gerade nur als Anzeige genutzt. Heist keine Verbindung zu den Druckdosen Wastegate)
Alles andere OEM bis auf Fuel Rail, K&N Tauschfilter und Blitz VD BOV.

Also ich finde meine 11,5 sehr Gut und auch passend.
Ich hätte eher meine Bedenken bei einer blinkenden 10 weil das kann ja so ziemlich alles sein 9/8/7......
Und da die OEM Düsen bei 1,1 bar eigentlich schon überfordert sind finde ich es komisch das sie in deinem Fall so sehr überfetten.

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Ladedruck zu hoch

Beitrag von sbrunthaler » Mo Okt 17, 2016 7:12 pm

Hmm. Komisch ist eher, dass Du mit Deinem Setup 1,1 Bar erreichst bei 11,5 AFR. Auch bei anderen 3000GT, die ich kenne, bestand das Problem, dass bei 0,95 Bar schon 10 AFR anlagen ... da stimmt was mit Deinen Werten nicht! Du hast eher immer noch 0,4 Bar Druck, und Deine Anzeige irrt sich.

Mein letztes Logging zeigt nämlich, dass ich bei 0,4 Bar Ladedruck 11,1 AFR hatte. Und der Sollwert für die AFR-Regelung in den AEM Maps liegt bei 0,4 Bar LD auch um die 11 AFR, und zwar konstant über den ganzen Drehzahlbereich.

Das Thema Düsenauslastung haben wir ja hier auch schon diskutiert; wie das mit den Seriendüsen gehen soll, ist seltsam, aber es wurde gemessen.

Also check' mal Dein Druckmess-Instrument, oder? Aber vielleicht bin ich auch auf dem Holzweg.

Grüsse
Stefan B.

PS: Schau mal hier rein: http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?f=32&t=3660

Benutzeravatar
Kit Wolkenflitzer
Beiträge: 16
Registriert: Di Mär 03, 2015 6:56 pm
Wohnort: Ostfildern nähe Stuttgart

Re: Ladedruck zu hoch

Beitrag von Kit Wolkenflitzer » Mo Okt 17, 2016 8:21 pm

Ich glaube das Thema mit dem richtigem AFR Wert lassen wir mal lieber.
Denn wir werden nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen.

Außerdem macht es das eigentliche Thema unübersichtlich.
Denn der AFR Wert verursacht nicht den Ladedruck von 1,1 bar.

Und ich habe es zwar schon 2 mal geschrieben aber ich schreibe es auch gerne ein drittes Mal.

Ich habe 2 Anzeigen Angeschlossen sogar an 2 unterschiedlich Stellen ( 1 vor der Drosselklappe und 1 nach der Drosselklappe)
1 Anzeige von DEFI und 1 von HKS.
Bei den Anzeigen handelt es sich also um kein Billiges Zeug.
Beide Anzeigen zeigen nahezu den selben Wert von 1,1 bar.
Das beide Anzeigen Kaputt sind und dennoch den gleichen Wert anzeigen ist sehr unwahrscheinlich.

Benutzeravatar
YiN
Beiträge: 51
Registriert: Fr Mai 20, 2011 12:06 am
Wohnort: Fürth

Re: Ladedruck zu hoch

Beitrag von YiN » Mo Okt 17, 2016 9:22 pm

Kit Wolkenflitzer hat geschrieben:
Kit Wolkenflitzer hat geschrieben:Zu meinem Setup:
Auspuffanlage Turboback von J2 (Baugleich mit Tanabe Concept G Blue)
Beide Vorkats sind raus. ( Der vordere durch die Auspuffanlage und der hintere durch die 3SX Eliminator Pipe)
Hauptkat wurde durch einen 200 Zeller ersetzt.
Ladeluftkühler von Flitzi und Otti.99
HKS Boostcontroler ( Wird aber gerade nur als Anzeige genutzt. Heist keine Verbindung zu den Druckdosen Wastegate)
Alles andere OEM bis auf Fuel Rail, K&N Tauschfilter und Blitz VD BOV.

Also ich finde meine 11,5 sehr Gut und auch passend.
Ich hätte eher meine Bedenken bei einer blinkenden 10 weil das kann ja so ziemlich alles sein 9/8/7......
Und da die OEM Düsen bei 1,1 bar eigentlich schon überfordert sind finde ich es komisch das sie in deinem Fall so sehr überfetten.

Sorry aber ich muss Stefan recht geben.

Die AFR von 11,5 ist bei einem tatsächlichen Ladedruck von 1,1bar schon sehr Fatal (wovon man bei AFR 11,5 ausgehen muss). Und ohne Loggen kann sich sowas bei einer kurzen Volllast session ganz schnell zum Fatalen Motorschaden auswirken. Ohne Modifikationen am Benzinmanagement solltest du die 0.9 - 0.95 bar nicht überschreiten.

du solltest weitere Tests vom ladedruck nur mit einem data logger ausführen.

Gruß
Sini

Benutzeravatar
Interceptor
Beiträge: 2095
Registriert: Di Nov 29, 2005 5:28 pm
Wohnort: nähe Stuttgart (Ba.-Wü.)

Re: Ladedruck zu hoch

Beitrag von Interceptor » Mo Okt 17, 2016 9:30 pm

Jup, ist ein definitiv seltsames Phänomen.... Ich meine, ich habe schon viel gesehen ... Da wurden Schrauben in das Wastegate eingebohrt damit das Ventil nicht öffnet, oder der Bypass sogar zugeschweisst ... Es wird auf jeden Fall spannend, was den erhöhten Ladedruck verursacht. Wenn Steuerdruck von 1.1bar anliegen, dann schaufeln die Turbinen auch 1.1bar Ladedruck. War das von Anfang an so oder hat sich das irgendwann so ergeben?

Benutzeravatar
Kit Wolkenflitzer
Beiträge: 16
Registriert: Di Mär 03, 2015 6:56 pm
Wohnort: Ostfildern nähe Stuttgart

Re: Ladedruck zu hoch

Beitrag von Kit Wolkenflitzer » Di Okt 18, 2016 9:50 am

@ Sini ich fahre keine Tests um den LD zu erhöhen.
Sondern es ist eher so das ich 1,1bar anliegen habe und versuche wieder auf 0,6 zu kommen.

@ Interceptor ich werde auf jeden Fall berichten an was es gelegen hat.
Das Problem besteht erst seit dem letzten Umbau ( Auspuff getauscht / Vorkats raus / EGR Plates drauf und LLK getauscht).
Davor hatte ich keine Probleme mit meinem Ladedruck.

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 714
Registriert: Mi Jul 11, 2007 12:46 pm
Wohnort: Hunsrück

Re: Ladedruck zu hoch

Beitrag von eagledriver » Mi Okt 19, 2016 12:21 pm

sbrunthaler hat geschrieben:Hmm. Komisch ist eher, dass Du mit Deinem Setup 1,1 Bar erreichst bei 11,5 AFR. Auch bei anderen 3000GT, die ich kenne, bestand das Problem, dass bei 0,95 Bar schon 10 AFR anlagen ... da stimmt was mit Deinen Werten nicht! Du hast eher immer noch 0,4 Bar Druck, und Deine Anzeige irrt sich.

PS: Schau mal hier rein: http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?f=32&t=3660
hallo,
sorry Ihr Fachleute, wenn sich ein Laie hier meldet. Offensichtlich bestehen Zweifel, ob tatsächlich ein Ladedruck von 1,1 bar anliegt, oder es sich um einen Anzeigefehler handelt. Legen wir einmal kurz die Anzeigen beiseite und befragen unser Popometer :-" Wenn ich in mein Apexi mit Max Ladedruck 0,6 bar programmiere, und Gas gebe, anschließend mit 1.0 bar, ( 0,4 bar Differenz) fühlt sich das an, als würde ich einmal im LKW - und einmal im Formel Eins beschleunigen. (bewusst übertrieben 8) ) Im Beispiel Wolkenflitzer sprechen wir sogar von 0,7 bar Differenz ( 0,4 bar- 1,1 bar ). Insofern gehe ich davon aus, dass Wolkenflitzer schon beurteilen kann, ob es sich nicht um einen Anzeigefehler handelt. Oder übersehe ich hier irgend etwas..?

Gruß
eagledriver

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Ladedruck zu hoch

Beitrag von sbrunthaler » Mi Okt 19, 2016 6:41 pm

Wenn Du bisher nur schwarzweiss gesehen hast, weisst Du auch nicht, wie sich bunt anfühlt...

Benutzeravatar
Kit Wolkenflitzer
Beiträge: 16
Registriert: Di Mär 03, 2015 6:56 pm
Wohnort: Ostfildern nähe Stuttgart

Re: Ladedruck zu hoch

Beitrag von Kit Wolkenflitzer » Do Okt 20, 2016 11:14 am

Jemand der den Unterschied zwischen Schwarz/Weiß und Bunt nicht erkennt muss Blind sein.
Wir reden hier immerhin von einem Leistungszuwachs von über 100PS und nicht von 10 .

Doch da ich schon viele Leistungsstarke Autos besessen/ gefahren habe ( darunter auch 2 Winter GT´s) weis ich ganz genau wie sich Bunt anfühlt.

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Ladedruck zu hoch

Beitrag von sbrunthaler » Do Okt 20, 2016 11:29 am

Das ging auch eigentlich nicht an Dich ... und natürlich kannte ich Deine Vorgeschichte bisher nicht:
Doch da ich schon viele Leistungsstarke Autos besessen/ gefahren habe ( darunter auch 2 Winter GT´s)
Mit 24 hatte ich einen Manta A...

Also ist Dein Eindruck, dass Du tatsächlich so viel Leistung und Drehmoment hast wie der Ladedruck es erwarten lassen würde. Dann weiss ich nicht, was man hier noch aus der Ferne raten sollte, und wünsche Dir viel Erfolg bei der Fehlersuche!

Gruss
Stefan B.

Benutzeravatar
Kit Wolkenflitzer
Beiträge: 16
Registriert: Di Mär 03, 2015 6:56 pm
Wohnort: Ostfildern nähe Stuttgart

Re: Ladedruck zu hoch

Beitrag von Kit Wolkenflitzer » Do Okt 20, 2016 12:10 pm

Ja ich bin mir sicher das die Leistung 1,1 bar entspricht.

Selbstverständlich ist eine Fehlerdiagnose aus der Ferne immer etwas schwierig.
Dennoch bin ich für alle die sich die Zeit genommen und mit mir überlegt haben an was es liegen könnte Dankbar.
Jetzt liegt es an mir die noch möglichen Ursachen zu checken, und von der Behebung zu berichten.

Gruß
Viktor

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 714
Registriert: Mi Jul 11, 2007 12:46 pm
Wohnort: Hunsrück

Re: Ladedruck zu hoch

Beitrag von eagledriver » Do Okt 20, 2016 11:12 pm

sbrunthaler hat geschrieben:Das ging auch eigentlich nicht an Dich ... (wie sich bunt anfühlt)

Gruss
Stefan B.
muss dann ja wohl ich gemeint sein ;) ..also Stefan, ich weiß sogar wie sich 65.000 PS anfühlen, und ein Auto mit über 600 PS bin ich auch schon mehrfach gefahren

Gruß
eagledriver

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Ladedruck zu hoch

Beitrag von sbrunthaler » Fr Okt 21, 2016 2:18 pm

... und diese Erfahrungen hast Du telepathisch auf Kit_Wolkenflitzer übertragen - ich bin beeindruckt.

Keiner versteht mich.

Gruss,
Stefan B.

Antworten