Schläge aus Antriebsstrang

und hoffentlich hilfreiche Antworten
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Moosgruber
Beiträge: 21
Registriert: Fr Apr 07, 2017 10:42 am
Wohnort: Landshut

Schläge aus Antriebsstrang

Beitrag von Moosgruber » Sa Apr 22, 2017 4:35 pm

Hallo zusammen,

ich bin heute das erste mal mit meiner Neuerwerbung gefahren, dabei gab es beim Beschleunigen heftige Schläge im Antriebsstrang. Auf der
Hebebühne beim TÜV konnte man dann ein ziemlich großes Spiel der vorderen Welle am Winkelgetriebe (Vermutung, TÜV Mann behauptete
vorderes Differential) feststellen. Jetzt wäre es für mich als absoluter rookie natürlich interessant ob diese massiven Schläge beim schnellen
Beschleunigen normal sind (glaube ich allerdings nicht) oder welche Teile defekt sind und was das alles ca. kosten würde. Wenn man sanft
beschleunigt passiert gar nix.

Viele Grüße Stephan

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Re: Schläge aus Antriebsstrang

Beitrag von mitsublue » Sa Apr 22, 2017 5:34 pm

Schläge beim Beschleunigen gehören nicht zum normalen GT-Fahrverhalten.
Ursächlich könnte evtl. Verschleiß bei der Keilverzahnung Getriebe-/Verteilergetriebe sein.
Speziell bei der 18-Zahnversion.

Welches Baujahr hat der GT?

Moosgruber
Beiträge: 21
Registriert: Fr Apr 07, 2017 10:42 am
Wohnort: Landshut

Re: Schläge aus Antriebsstrang

Beitrag von Moosgruber » Sa Apr 22, 2017 7:32 pm

Das Auto ist BJ 1992 und eine Europa Version. Am Montag ruft mich ein Mitsubishi Händler hier aus der Umgebung an und sagt mir ob er sich
um mein Auto kümmern wird. Der muss sich erst mit seinem Meister besprechen der seit 25 Jahren bei ihm beschäftigt ist und den GT noch kennt.
Falls das nicht klappt werde ich mal bei dem Autohaus in Gilching anfragen. Wenn ich mich hier im Forum so umschaue rechne ich so mit ca. 3000EU.
Na ja alles halb so schlimm auf solche Ausgaben muss man vorbereitet sein wenn man sich so ein Auto zulegt was solls.

Grüße aus Landshut!!

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: Sa Sep 06, 2008 9:49 pm
Wohnort: Bodensee CH

Re: Schläge aus Antriebsstrang

Beitrag von viper.dr » Sa Apr 22, 2017 9:29 pm

Ich hatte ltzt auch so ein schlagen, allerdings Gegend Antriebswellen und diff.

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 714
Registriert: Mi Jul 11, 2007 12:46 pm
Wohnort: Hunsrück

Re: Schläge aus Antriebsstrang

Beitrag von eagledriver » So Apr 23, 2017 1:21 am

hallo,
wenn es beim ruckartigen Gas geben oder Gas wegnehmen ist (allerdings dann auch bei geringen Geschwindigkeiten), könnten es auch ausgeschlagene Kardanwellenlager sein. Die haben bei mir (Bj 92) geschlagen wie Bolle, hatten über 2 cm Spiel und mussten getauscht werden. (kosten nicht viel)

ausgeschlagene Kardanwellenlager

Gruß eagledriver

Benutzeravatar
LotharG.
Beiträge: 333
Registriert: Fr Apr 22, 2011 7:51 am
Wohnort: Bremen

Re: Schläge aus Antriebsstrang

Beitrag von LotharG. » So Apr 23, 2017 4:54 pm

Die Kardanwellenlager waren bei mir schon 2 mal der Grund für ein Schlagen im Antriebsstrang.
Gruß Lothar

Moosgruber
Beiträge: 21
Registriert: Fr Apr 07, 2017 10:42 am
Wohnort: Landshut

Re: Schläge aus Antriebsstrang

Beitrag von Moosgruber » So Apr 23, 2017 5:14 pm

Das hoffe ich auch, allerdings glaube ich das es an keiner Karre am Radialspiel im Winkelgetriebe liegt (meinte zumindest der TÜV Mensch nach einer Probefahrt). Habe jetzt das gefunden http://www.ebay.de/itm/122156254085?_tr ... EBIDX%3AIT
bin mir allerdings nicht sicher ob das passt.. Ich warte jetzt mal ab was die Mitsu Werkstatt meint. Ich hab gestern bezüglich des Winkelgetriebes hier um Forum mal so rumgestöbert es scheint mit diesen Getrieben gar nicht mal so einfach zu sein vor allem die Preise einmal 1400EU bei einem anderen Markenkollegen dann 3000EU...häää. Na ja werde ich sehen.

Sonntägliche Grüße aus Ostbayern!!

Moosgruber
Beiträge: 21
Registriert: Fr Apr 07, 2017 10:42 am
Wohnort: Landshut

Re: Schläge aus Antriebsstrang

Beitrag von Moosgruber » So Apr 23, 2017 5:16 pm

Hab mich in der ersten Zeile vertippt das "keiner" soll natürlich "meiner" heissen.

Benutzeravatar
Zappoart14
Beiträge: 33
Registriert: Di Nov 03, 2015 7:18 am
Wohnort: Dresden

Re: Schläge aus Antriebsstrang

Beitrag von Zappoart14 » Di Apr 25, 2017 7:36 pm

Hallo Zusammen,
ich hatte beim Kauf ein ähnliches Problem.
Bei starkem Beschleunigen hat der komplette Antriebsstrang hammerartig geschlagen. Nachdem die Kardanwellenlager und das LÖBRO getauscht waren, wurde es ein weniger, jedoch bestand das Hauptproblem immer noch. Auch das Spiel am hinteren Diff war grenzwertig, jedoch auch nicht der Grund für den Hammer.
Nach langem Suchen zusammen mit meiner Mitsu-Werkstatt, wurde das Winkelgetriebe als Wurzel des Übels indendifiziert. Dort hat sich das an sich fest aufgeschrumpfte Zahnrad teils von der Hohlwelle gelöst und konnte mindestens eine viertel Umdrehung per Hand verdreht werden. Da dies aber nicht vollständig durchrutschte und durch Erwärmung zeitweise wieder eine teilweise feste Verbindung zur Welle hatte, schaukelte sich der ganze Antriebsstrang auf. Letztendiglich ist Welle und Zahnrad auch mittels eine neuen Welle nicht wieder in den 100% Urzustand versetzbar (Abnutzung durch Überdrehen).
Ich habe das ganze bei einem Spezi bearbeiten lassen und das ganze mittels Passhülse und Madenschrauben wieder hinbekommen.

Gruß
Marcel

Moosgruber
Beiträge: 21
Registriert: Fr Apr 07, 2017 10:42 am
Wohnort: Landshut

Re: Schläge aus Antriebsstrang

Beitrag von Moosgruber » Mo Mai 08, 2017 11:26 pm

Hallo zusammen,
habe heute mit dem Mitsu Händler telefoniert. Der meinte das die Schläge vom Winkelgetriebe ausgehen da die Kardanwellen und die Lager der Wellen in Ordnung sind. Können die Schläge auch von der Verbindung Getriebe/Winkelgetriebe ausgehen? Falls das Winkelgetriebe ausgenudelt ist
gibt es jemanden in D der die Dinger überarbeitet? Hat jemand von euch schon einmal ein überholtes Getriebe bei 3xs gekauft und wenn ja wie wart ihr zufrieden?

Grüße Stephan

Benutzeravatar
Zappoart14
Beiträge: 33
Registriert: Di Nov 03, 2015 7:18 am
Wohnort: Dresden

Re: Schläge aus Antriebsstrang

Beitrag von Zappoart14 » Di Mai 09, 2017 8:13 am

Hallo Stephan,
generell ist das Winkelgetriebe kein Hexenwerk. Das meiste daran sollte eine normal Mitsubishi-Werkstatt hinbekommen.
Problematisch ist es ein neues Zahnrad zu beschaffen, das ist nur mit Glück oder garnicht möglich. Hohlwellen bekommt man bei 3SX für einen Horrorpreis.
Ich würde dir empfehlen, das Winkelgetriebe auszubauen und zu prüfen. Wenn es demonitiert und Öl abgelassen ist, kann der Deckel geöffnet werden. Die dahinter befindliche Hohlwelle mit Zahnrad kann recht einfach herausgezugen werden.
Dort folgende Sachsen prüfen:
- Innenverzahnung der Hohlwelle (Verbindung zum Getriebe)
- Zustand der Zähne am Zahnrad
- Fester Sitz des Zahnrads auf der Hohlwelle (Bild!)
Bild
- Zustand Verzahnung (beidseitig) der Ausgangswelle (lange Welle zur Kardanwelle)

Falls sich das Zahnrad teilweise drehen lässt, hast du das Problem gefunden und eine Firma, die Getrieb repariert sollte dir helfen können.
Im Notfall könntest du die Welle ohne die Kegelrollelager zu mir schicken und ich würde meinen Spezi noch mal aufsuchen (ca. 60-80€, je nach Aufwand).
Achso, wenn die Lager abgezogen sind, sind diese definitiv im Eimer und du brauchst Neue!

Alternativ könntest du dir ein gut gebrauchtes besorgen, ich habe für meine stille Reserve 450€ bezahlt.

Viel Glück
Marcel

Moosgruber
Beiträge: 21
Registriert: Fr Apr 07, 2017 10:42 am
Wohnort: Landshut

Re: Schläge aus Antriebsstrang

Beitrag von Moosgruber » Fr Mai 12, 2017 9:52 am

Hallo alle zusammen,

ich hatte meinen Karrn gerade auf der Hebebühne dabei ist mir aufgefallen das die Kardanwelle an beiden Kardanwellenlager ca. 2 -3 cm
Spiel nach unten und oben hat. Außerdem hatte ich den Eindruck das beide Kardanwellen von der Seite aus etwas "durchhängen". Ist das normal?

Viele Grüße und ein schönes Wochenende!
Stephan

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3819
Registriert: Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Schläge aus Antriebsstrang

Beitrag von sbrunthaler » Fr Mai 12, 2017 10:41 am

Nee :) Lager justieren bzw. ersetzen.

Gruss
Stefan B.

Antworten