ABS Funktion - sicher oder nicht?

Erfahrungen und Fragen, auch Reifen, Zubehör usw.
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Antworten
Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge:3820
Registriert:Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort:Berlin / Germany
Kontaktdaten:
ABS Funktion - sicher oder nicht?

Beitrag von sbrunthaler » So Feb 05, 2012 3:29 pm

Hi,

ich habe mich (weil meine Hydraulik-Einheit gerade defekt ist und das ABS deswegen ausser Betrieb ist) mal mit dem Thema ABS bei 3000GT befasst, soweit mir das mit meinen Vorkenntnissen möglich ist.

In englischsprachigen Foren findet man häufig die Meinung, dass das ABS beim 3000GT unbrauchbar bis gefährlich sei (siehe z.B. hier. Behauptet wird da z.B. folgendes:

1.) Das ABS greift beim Bremsen auf schneeglatter Fahrbahn zu früh ein.

2.) Das ABS sorgt dafür, dass man nicht zum Stillstand kommt, weil es immer weiter "pulst", und die Räder nie zum Stillstand kommen.

3.) Das ABS hat nur 2 Kanäle und kontrolliert immer nur die diagonal gegenüberliegenden Räder.

Zu 1.): Aus meiner Sicht Unfug und völlig subjektiv. Könnte auch daran liegen, dass man mit Sommer- oder schlechten Ganzjahresreifen unterwegs ist.

Zu 2.): Ursache könnte Fehlfunktion der Radsensoren sein. In obigem Thread in 3si.org gibt es dazu auch gleich einen Lösungsvorschlag: Radsensoren reinigen, es sind Hall-Sensoren (magnetisch) und da sammeln sich metall-Partikel, die die Messung stören. Hier im Forum gibt es dazu auch Hinweise.

Zu 3.): Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. In der technischen Beschreibung steht, dass es ein "2-Channel-ABS" ist, aber da ist auch erklärt, dass jeweils das Vorderrad auf der rutschenden Seite plus immer BEIDE Hinterräder vom ABS gesteuert werden. Geht auch nicht anders wegen des Hinterachs-Sperrdifferentials, oder?

Was mir immer noch Kopfzerbrechen bereitet ist die Frage, weshalb man den GT so schlecht kontrollieren kann, wenn man einseitig keine Traktion beim Bremsen hat (z.B. rechte Räder auf Eis). Siehe dazu der Thread über meine Erlebnisse beim Fahrsicherheitstrainig in Linthe 2008.

Offenbar haben aktuelle ABS-Systeme (z.B. von BOSCH) für Allrad-Fahrzeuge mit Diff'Sperren eine Gierwinkel-Kontrolle, die genau das Ausbrechen bei Reibwert-Split zwischen links und rechts kontrollierbar machen soll. Könnte es sein, dass "unser" ABS wirklich ziemlich primitiv ist? Oder reicht die 2-Kanal-Methode wie beschrieben eigentlich aus, und man muss halt üben, üben, üben? (Mein Calibra 4x4 Turbo hat übrigens den Heckantrieb beim Bremsen hydraulisch abgehängt...)

Grüsse,
Stefan B.

Benutzeravatar
Interceptor
Beiträge:2095
Registriert:Di Nov 29, 2005 5:28 pm
Wohnort:nähe Stuttgart (Ba.-Wü.)

Re: ABS Funktion - sicher oder nicht?

Beitrag von Interceptor » So Feb 05, 2012 5:51 pm

Das ABS-System am GT ist schon gute +20 Jahre alt und trotzdem kann ich eigentlich nichts negatives dazu sagen - im Gegenteil. Wenn ich das mal mit meinem Seat Leon Cupra vergleiche, da wurde mir schon manchmal mulmig als ich auf eine Kreuzung zugefahren bin und nur noch ein rattern vom ABS auf dem Pedal hatte. 8-[

Benutzeravatar
Kuschi643
Beiträge:593
Registriert:Sa Jul 26, 2008 9:16 pm
Wohnort:Uelzen / Niedersachsen

Re: ABS Funktion - sicher oder nicht?

Beitrag von Kuschi643 » So Feb 05, 2012 7:17 pm

Hi,

vor nicht allzulanger Zeit war mein ABS auch deaktiviert. Während dieser Zeit hatte ich auch das Vergnügen eine richtige Vollbremsung hinlegen zu dürfen. Damals "ordnete" ich mich mit quietschenden Reifen nach dem überholen eines LKW wieder in der rechten Spur ein, weil ein vor mir Fahrender auf ein Mal Panik wegen dem Gegenverkehr bekam. (Der war aber noch weit genug weg...) War ne sch... Situation. Fazit: In diesem Moment wäre ich dankbar gewesen, wenn das ABS funktioniert hätte. Denn ohne geht es ja bekannterweise geradeaus :shock:
Da ich den GT auch im Winter fahre, habe ich das auch schon bei Schnee getan. Ich konnte da noch nie was negatives feststellen.
Also ich bin damit zufrieden!

Off Topic: Wegen auf Schnee fahren - beim losfahren, kann es sein, das man mit 4 durchdrehenden Rädern losfährt, wenn gerade das nötige Feingefühl im rechten Fuß fehlt?

MFG, Jens

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge:550
Registriert:Do Okt 28, 2010 9:52 pm
Wohnort:Münster (NRW)

Re: ABS Funktion - sicher oder nicht?

Beitrag von Terranigma » So Feb 05, 2012 7:55 pm

Kuschi643 hat geschrieben:Hi,

vor nicht allzulanger Zeit war mein ABS auch deaktiviert. Während dieser Zeit hatte ich auch das Vergnügen eine richtige Vollbremsung hinlegen zu dürfen. Damals "ordnete" ich mich mit quietschenden Reifen nach dem überholen eines LKW wieder in der rechten Spur ein, weil ein vor mir Fahrender auf ein Mal Panik wegen dem Gegenverkehr bekam. (Der war aber noch weit genug weg...) War ne sch... Situation. Fazit: In diesem Moment wäre ich dankbar gewesen, wenn das ABS funktioniert hätte. Denn ohne geht es ja bekannterweise geradeaus :shock:
Da ich den GT auch im Winter fahre, habe ich das auch schon bei Schnee getan. Ich konnte da noch nie was negatives feststellen.
Also ich bin damit zufrieden!

Off Topic: Wegen auf Schnee fahren - beim losfahren, kann es sein, das man mit 4 durchdrehenden Rädern losfährt, wenn gerade das nötige Feingefühl im rechten Fuß fehlt?

MFG, Jens

Das konnte ich auch schon feststellen! Da kam mir manchmal der Gedanke das der GT für Schnee Betrieb ein bisschen zu viel Dampf hat... klingt komisch, is aber so!

Mein Schätzchen wollte einmal leicht schräg nach vorne, beim Anfahren bei richtig viel Schnee, was ich aber nicht wirklich wollte ;-)

Ansonsten kann ich nur zum Off-Topic sagen;
GT im Winterbetrieb ~ noch nie so sicher gefühlt

Antworten