Allradlenkung

Erfahrungen und Fragen, auch Reifen, Zubehör usw.
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Antworten
mitsublue
Beiträge:3508
Registriert:Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort:Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:
Allradlenkung

Beitrag von mitsublue » So Mai 05, 2013 2:46 pm

Allradlenkung (ARL, engl. AWS)

Manche bauen die Komponenten der Allradlenkung aus (bzw. tragen sich mit dem Gedanken dies zu tun). Dies bringt zwar ca. -15 kg und dies wiederum (bei angenommen 400 PS) bringt ca. 0,12 sec. von 0 – 200km/h. Also unbedeutend bzw. allenfalls messbar. Zudem wird der GT dadurch an der falschen Stelle leichter, nämlich hinten (also dadurch minimal langsamer in Kurven, auch nur messbar).

Dagegen die Vorteile der Allradlenkung:

- Sichereres Verhalten bei plötzlichem Spurwechsel.
Hatte vor kurzem den klassischen Fall: Mittelspur auf 3-spuriger BAB, Marschtempo ca. 180km/h. Schnarchnase (mit gelbem Nummerschild) zieht abrupt nach links raus.
Schnelles Ausweichmanöver nach links, völlig problemlos, kein Nachschwingen des Hecks (was v. a. normalerweise das Ganze gefährlich macht). Bin immer wieder erstaunt, wie gut das läuft. Besonders positiv spürbar mit straffen Federn/Dämpfern und mit lenkgenauen Reifentypen in flachem Querschnitt.
Physikalischer Hintergrund, ist die Verringerung des Schwimmwinkels (Winkel zwischen der Bewegungsrichtung des Fahrzeugs im Schwerpunkt und der Fahrzeuglängsachse). Dieser Winkel beeinflusst die Beherrschbarkeit des Fahrzeugs und sollte möglichst klein sein.
Außerdem erfolgt durch den Allradantrieb ein zusätzliches Moment in die gelenkte Richtung.

- Schneller auf kurvenreicher Strecke
- das wusste man schon vor über 20 Jahren. Zwar nicht weltbewegend, aber es gab mal in den 90ern vergleichende Messungen mit einem BMW 850Csi (ohne/mit ARL). Brachte auf dem Hockenheimring ca. 1,5 sec/Runde und dies bei besserem und v. a. gutmütigerem Handling.

Beide Auswirkungen bestätigten auch Messungen von Porsche beim neuen 911Turbo, d. h. das Fahrverhalten entspricht einem Fahrzeug mit ca. 50 cm mehr Radstand, d. h. stabiler, sicherer, gutmütiger als ein kürzerer Radstand und zusätzlich wurde das Fz. schneller.
Neudeutsch: virtuelle Radstandsveränderung.
„Fährt man schneller als 80 km/h, lenkt das System Hinter- und Vorderräder parallel. Das fühle sich an, als wäre der Radstand sogar 50 Zentimeter länger, sagt Porsche und verspricht eine "enorme Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten. Gleichzeitig baue sich beim Lenken die Seitenkraft an der Hinterachse schneller auf, was zu einem spontaneren und harmonischeren Einleiten der Richtungsänderung führe - und wieder Zeit auf der Nordschleife am Nürburgring bringt.“

- Geringerer Reifenabrieb (durch geringere Schwimm-/ Schräglaufwinkel und weniger Untersteuern).

Kurzum:
- Ganz blöd sind die Konstrukteure auch nicht. V. a. wenn nach langwierigen Entwicklungen und aufwendigen Versuchen etwas verbaut wird, was zusätzlich Geld kostet (und der BWL-Controller aka Erbsenzähler meckert) - das hat dann schon seine Gründe.

- Ich würde die ARL drin lassen (mal abgesehen von Spezialfällen, z. B. „professionelle“ 1/4 –Meile-Events), Gründe s. o.

SteirAIR
Beiträge:2088
Registriert:Do Jun 16, 2005 8:52 pm
Wohnort:nähe Graz
Kontaktdaten:

Re: Allradlenkung

Beitrag von SteirAIR » So Mai 05, 2013 2:50 pm

Ich hab's raus und das passt so. Sehe keinen Nachteil. Liegt vielleicht auch an der 20 Jahre alten
Technik.

mitsublue
Beiträge:3508
Registriert:Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort:Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Re: Allradlenkung

Beitrag von mitsublue » So Mai 05, 2013 3:04 pm

Liegt vielleicht auch an der 20 Jahre alten
Technik.

Nein, galt damals wie heute - das ist Fahrphysik, z. B. Stichwort „Schwimmwinkel“.

Sehe keinen Nachteil.
Lies vielleicht noch mal alles ruhig durch.
Und wenn man den Nachteil erkennt, könnte es u. U. mal zu spät sein.

SteirAIR
Beiträge:2088
Registriert:Do Jun 16, 2005 8:52 pm
Wohnort:nähe Graz
Kontaktdaten:

Re: Allradlenkung

Beitrag von SteirAIR » So Mai 05, 2013 3:31 pm

Alles klar, mach ich. Wie kann sich ein Fahrzeug ohne 4WS überhaupt auf der Strasse halten ;-)

Benutzeravatar
icke39
Beiträge:2508
Registriert:Do Nov 23, 2006 4:14 pm
Wohnort:LEIPZIG

Re: Allradlenkung

Beitrag von icke39 » So Mai 05, 2013 5:12 pm

Joesi, so ist das nicht gemeint. Aber gerade bei deinen Geschwindigkeiten kommt es zum tragen. Der neue 911 Turbo klaut sich 15 sec auf der Nordschleife vom alten 911er. Das sind Welten. Das liegt daran, das er in Grenzbereichen noch eine Schippe drauflegen kann, statt auszubrechen. Sicher kann man ohne AWS fahren, aber nur bis zu einem bestimmten Punkt ist das sicher und komfortabel bzw. bleibt der Hobel auf der Spur. Mit AWS verschiebt sich das einfach nur. Gerade mit deinem Monster wäre es mal interessant zu wissen, wie ne Rundenzeit mit/ohne AWS aussehen würde. Aber auf der anderen Seite ist dein Projekt auch nicht wirklich für den Normalo-GT-Fahrer anwendbar. ;-) ;-) ;-) Und das ist auch gut so.

SteirAIR
Beiträge:2088
Registriert:Do Jun 16, 2005 8:52 pm
Wohnort:nähe Graz
Kontaktdaten:

Re: Allradlenkung

Beitrag von SteirAIR » So Mai 05, 2013 8:09 pm

Geh bitte. Gibt genug die schneller fahren ohne AWS. Das kann man daran wohl kaum festmachen.
Aber als veraufsgag für Porsche sicher gut....

Flomitsu
Beiträge:129
Registriert:So Jun 28, 2009 12:30 pm

Re: Allradlenkung

Beitrag von Flomitsu » Di Mai 21, 2013 3:39 pm

Hab bei meinem auch die Allradlenkung raus, alles auf Unibal umgerüstet (hinten). Finde das Auto viel berechenbarer, Zielgenauer und handlicher. Allerdings habe ich mehrere Veränderungen gemacht (gleichzeitig) vielleicht fällt es deshalb so aus.

Interessant wäre wohl Allradlenkung mit Uniball. Diese Gummisch... :-#
Und ja, das Auto ist innen viel viel lauter geworden. allerdings egal wenn dich eh schon eine offene Catback Anlage anschreit.... :badgrin:
Der Gt ist nicht mein Alltagsauto und in den Urlaub fahr ich damit auch nicht (geht momentan eh nicht #-o )

Benutzeravatar
EVOLUTION
Beiträge:338
Registriert:Mi Mai 19, 2010 4:47 pm
Wohnort:Aachen

Re: Allradlenkung

Beitrag von EVOLUTION » Mi Mai 22, 2013 5:59 pm

Hier sieht man wie das AWS beim GT arbeitet.
https://www.youtube.com/watch?v=9c9dxEnYh3Y
Ich bin auch noch hin und hergerissen ob ich es ausbaue oder drin lasse.Mal sehen...Beim Skyline bauen auch viele leute das AWS aus,weil sich das Auto so direkter fährt/anfühlt.

mitsublue
Beiträge:3508
Registriert:Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort:Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Re: Allradlenkung

Beitrag von mitsublue » Do Mai 23, 2013 3:57 am

... Zielgenauer und handlicher..
.....weil sich das Auto so direkter fährt/anfühlt.
Das direktere Verhalten dürfte wohl eher auf die neuen, strafferen Lagerelemente zurückzuführen sein, zudem vermutlich die alten Gummi nach ca. 20 Jahren doch etwas ausgeleiert sein dürften.

Ersatz durch Uniball empfiehlt sich nicht bei artgerechter Verwendung des GT, insbesondere auf längeren Strecken oder schlechteren Straßen. Neben stärkerer Belastung der Karosserie nehmen mit der Zeit infolge Verschleiß die Geräusche weiter zu (und die Exaktheit ab).
Ein brauchbarer Kompromiss aus Direktheit und Komfort sind ggf. straffere PU-Buchsen als Ersatz der Serienlagerungen.

Im Übrigen sollte man zunächst das Potential der Reifen nutzen, hier wird leider noch viel verschenkt.
Insbesondere hinsichtlich direkter Lenkansprache, Grip, Gewicht u.a. Zielführend sind sportliche ausgelegte, leichte Reifentypen (z. B. Michelin PS bzw. SS oder Pirelli Zero) in flachen Querschnitten.
Allgemein: Solange man China-Kracher oder High-Tec aus Indonesien fährt, sollte man bzgl. Performance nicht wirklich z. B. an Batteriehalterungen aus Carbon oder Uniball u. Co denken.

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge:3820
Registriert:Mi Nov 15, 2006 5:37 pm
Wohnort:Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Allradlenkung

Beitrag von sbrunthaler » Do Mai 23, 2013 2:39 pm

Das kann ich nur 100% bestätigen: Seit ich Michelin Pilot Supersport 245/40 draufhabe, ist das ein anderes Auto!
Und ich fahre gelegentlich auf Rundstrecken damit, also weiss ich zumindest ungefähr, wovon ich rede.

Natürlich habe ich auch 30mm tiefergelegt (Vogtland-Federn) und leichte Felgen montiert (OZ Ultraleggera), aber davon hat man vorher mit den alten "Normalreifen" kaum Vorteile gehabt. Für Langstrecke sind die kürzeren Federn tatsächlich nix, na und so weiter.

Kurz: Erstmal die Maßnahmen ergreifen, die den größten Nutzen bringen, ausführlich Erfahrung sammeln, und sich dann fragen, ob die restlichen 5% "Optimierung" das Geld wirklich wert sind.

Gruss,
Stefan B.

Benutzeravatar
EVOLUTION
Beiträge:338
Registriert:Mi Mai 19, 2010 4:47 pm
Wohnort:Aachen

Re: Allradlenkung

Beitrag von EVOLUTION » Do Mai 23, 2013 3:24 pm

Irgendwie bekomme ich den Eindruck ,dass hier über mein Auto und mich geschrieben wird. Mein GT lief bis zum letzten Tüv auf Dunlop Supersport Race und Ap Federn,also habe auch mit dem GT schon genug Erfahrung gesammelt,was Reifen betrifft.Die derzeit verbauten Reifen sind nur für den Tüv aufgezogen worden und werden noch gefahren,bis der 19" Radsatz montiert wird.Sie fahren sich aber garnichtmal schlecht... Also bitte nicht immer von oben herab reden,wenn man die Hintergründe nicht kennt. :-)

mitsublue
Beiträge:3508
Registriert:Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort:Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Re: Allradlenkung

Beitrag von mitsublue » Do Mai 23, 2013 3:51 pm

Nein, dein GT war nicht gemeint, das gilt allgemein. Wollte nur mal auf die Bedeutung der Reifen hinweisen. Also z. B. wenn jemand z. B. Oxigin mit Falken in 19“ aufzieht (über 30kg/Rad, Wirkung wie ca. 100kg Zuladung) und dann wg. Gewichtsersparnis stolz den Heckwischer ( -1,5kg) abbaut, dann passt das halt irgendwie nicht.
Ähnliches gibt es auch hinsichtlich Fahrwerk usw., z. B. Wanli-Reifen, aber Uniball-Domlager. Da holt man sich letztendlich nur die Nachteile beider Komponenten. Ansonsten s. Beitrag sbrunthaler.

Benutzeravatar
EVOLUTION
Beiträge:338
Registriert:Mi Mai 19, 2010 4:47 pm
Wohnort:Aachen

Re: Allradlenkung

Beitrag von EVOLUTION » Do Mai 23, 2013 5:40 pm

Dann ist ja gut.Mich hat nur gewundert,wie man plötzlich von AWS auf Reifen und leichtere Batterie kommt. :-D

Antworten