V max USA Modell

Erfahrungen und Fragen, auch Reifen, Zubehör usw.
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Benutzeravatar
Schumi GT
Beiträge:104
Registriert:So Nov 28, 2004 7:37 pm
Wohnort:Herten
V max USA Modell

Beitrag von Schumi GT » So Nov 28, 2004 7:59 pm

:D
Hallo
ich freue mich ein Forum gefunden zu haben, die den gleichen Wagen fahren.
Ich freue mich schon auf viele Anregungen und vieleicht auch Treffen.

Mein 3000 GT USA Modell Bj. 1996 hat eine V max Sperre, wie kann man diese aufheben.???

Ich Danke für eure Hilfe.


Gruß Schumi GT

Benutzeravatar
Matthias
Beiträge:146
Registriert:Fr Jun 20, 2003 6:06 pm
Wohnort:Thüringen

Beitrag von Matthias » Mo Nov 29, 2004 5:22 pm

hallo,

bist du dir wirklich sicher das der eine v-max begrenzung drinn hat? bei den deutschen gt ist das nur ein gerücht.

wenn ja dann sieht es schlecht aus, ich habe gehört das die begrenzung nicht, oder nur sehr schwer zu entfernen ist.

mfg matthias

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » Mo Nov 29, 2004 5:33 pm

Hallo,

US-Modelle sollten eine haben :?

Hier kann man Dir sicher weiter helfen:

http://www.gtouk.org.uk/returnforum.html

Grüße Thomas

Tiberius
Beiträge:2067
Registriert:Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort:Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Mo Nov 29, 2004 5:55 pm

Beim Modell 1 ist die Vmax Sperre (Soweit ich weiss ist bei den Amerikanern WIRKLICH eine vorhanden) in der ECU festgelegt. Mit einem EEPROM Flasher kann man diesen Wert beliebig verändern oder eliminieren. Die Computertechnik ist immerhin 12 Jahre alt, das ist für heutige Verhältnisse Steinzeit und demensprechend einfach. Einfach das vorhandene ROM auslesen, den Wert an der richtigen Speicheradresse ändern und zurückschreiben.
Trotzdem würd ich an der ECU nur von einem rumfummeln lassen der sich zumindest mit dem Beschreiben von solchen Bauteilen auskennt, oder eben eine Ersatz ECU zur Hand haben für den Fall der Fälle.

Beim Modell 2 kann ich dir leider keine Antwort geben.

Snakeeyes

Beitrag von Snakeeyes » Mo Nov 29, 2004 5:59 pm

Hi,

ich hatte einen US modell Gen1, von Sperre keine Spurr.....

aber hab mit meinem Tuner gesprochen fals eine drin ist kann er sie Lösche

GTruß
Mika

jk
Beiträge:74
Registriert:Do Dez 18, 2003 1:42 pm
Wohnort:Lübeck

Beitrag von jk » Di Nov 30, 2004 8:22 am

EEPROM Auslesen / Neubeschreiben, ist eigentlich kein ding...

Also folgende allgemeine vorgehensweise würde ich vorschlagen...

Was istr das für ein EEPROM ? Typ bezeichnung steht in der Regel drauf...
Dann so einen Stein besorgen (kostet nur ein paar Euro)
Jetzt den Original Stein Auslesen ! (nich ändern)

Diese ausgelesenen Daten in den "neuen Stein" schreiben...

Den neuen Stein in ECU, und gucken ob alles normal laüft...

Wenn ja, dann den neuen Stein ändern, Nicht das original...

Jonny

Benutzeravatar
Schumi GT
Beiträge:104
Registriert:So Nov 28, 2004 7:37 pm
Wohnort:Herten

V-MAX

Beitrag von Schumi GT » Di Nov 30, 2004 5:38 pm

:D
Hallo jk

was ist eine EEPROM und was für ein Stein???
Wo liegen diese Dinge, und wer kann so etwas.
Hört sich ja einfach an???

Gruß Schumi GT

Tiberius
Beiträge:2067
Registriert:Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort:Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Di Nov 30, 2004 5:57 pm

Ein EEPROM ist ein wiederbeschreibbarer Speicherbaustein, denn man mit einem speziellen Gerät, dass an den PC angeschlossen wird auslesen und den man so auch beschreiben kann. Das EEPROM an sich ist ein Pfennigartikel, wie gesagt ist die Technik ja Steinzeit vom heutigen Standpunkt aus.
Man braucht halt dieses Gerät, einen EEPROM Flasher um die Änderung machen zu können. Hab halt keine Ahnung was das kostet. Lohnt sich wahrscheinlich auch nicht es zu kaufen nur um einmal einen Baustein zu beschreiben.
Es gibts ja zig Typen die "Chip Tuning" anbieten, die Technik dabei ist die selbe, man müsste so einem nur sagen an welcher Speicherstelle er den Wert wie ändern muss dann könnte der das machen, auch ohne spezielle Software für unsere ECU zu haben. Ich hab mal irgendwo ne Website gefunden wo das beschrieben war, ich schau mal ob ichs wiederfinde.

Benutzeravatar
AlexFrühling
Beiträge:161
Registriert:Do Sep 18, 2003 10:44 pm
Wohnort:Sohren Hunsrück D

Beitrag von AlexFrühling » Di Nov 30, 2004 6:20 pm

Hallo Jungs

da ich Radio und TV Techniker bin kann ich zu dem Thema auch was schreiben
Ein EEprom ist nicht ganz so einfach ausgelesen und neu Programmiert
1. muss man wissen was das für ein EEprom ist meistens geht der
Hersteller hin und schleift die Bezeichnung ab
2.Wo wollt ihr so ein EEprom Bestellen ?
3. ist das EEprom gesteckt oder gelötet ? hatte schon mall jemand ein ECU zerlegt ?
4. Wer weis mit welchem Programm oder Programmer man die Software ausliest oder wieder draufschreibt vor allem die Software zu ändern !!!

Benutzeravatar
Schumi GT
Beiträge:104
Registriert:So Nov 28, 2004 7:37 pm
Wohnort:Herten

V-Max

Beitrag von Schumi GT » Di Nov 30, 2004 7:39 pm

:D
Hallo
Danke für Eure vielen Infos, freue mich auf weitere.
Ich werde wohl zur Motor Show Essen fahren, da ist von GTN ein Herr Hähnle der soll darüber bescheid wissen laut GTN.
Bei dem Typ 1 meines Vater der ge Chipt wurde hat mir der Tuner gesagt es gibt ein Modull mit vier Kabell, das am ECU angeschlossen wird, dann wäre die Begrenzung raus. Nur über England zu bekommen für den VR4.
Mein Englisch ist nicht so gut sonst hätte ich schon da nachgelesen.
Gruß
Schumi GT

Tiberius
Beiträge:2067
Registriert:Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort:Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Mo Dez 06, 2004 7:19 pm

Ich hab mal geschaut was so ein EEPROM Brenner kostet, da ist man ca ab 100 € dabei.
Ich wollt eh nächste Woche mal meine ECU ausbauen, da ich noch andere Verkabelung in dem Bereich ändern muss. Dann schau ich nochmal da rein, wenn ich mich richtig erinnere sitzt das EEPROM aber auf einem Sockel. Dann ist nur die Frage ob der Typ erkennbar ist und obs nen Brenner dafür gibt.

Benutzeravatar
Schumi GT
Beiträge:104
Registriert:So Nov 28, 2004 7:37 pm
Wohnort:Herten

Beitrag von Schumi GT » Mo Dez 06, 2004 8:07 pm

:D
Hallo Tiberius.
Danke fürs nachschauen. Ich bin mal gespannt was bei GTN rauskommt.
Wo Du überall im Motor rumschaust prima.
Ich Denke ich bin hier im Forum gut aufgehoben.

Gruß Schumi GT

mitsublue
Beiträge:3508
Registriert:Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort:Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

V-max?

Beitrag von mitsublue » Mi Dez 08, 2004 2:16 pm

Hallo zusammen, insbesondere Schumi-GT.

Vmax –Aufhebung: Wieso nimmst du eigentlich an, dass dein GT eine solche hat?

Also wenn Serie, ist eine (echte) Vmax von ca. 254 bis 258 normal.
- Die deutsche Version hat keine Vmax-Beschränkung.
- Die japanischen GTO.-Versionen (alle?) haben eine Beschränkung bis ca. 180km/h
(damit plagen sich viele Engländer, ein Holländer hebt sie angeblich auf)
- Bei US-Modellen weiß ich es nicht - es gibt Angaben ja / nein?
Es könnte evtl. auch, abhängig vom Modelljahr, beides geben?

Wie soll sie eigentlich wirken - Geschwindigkeit, Drehzahl (im höchsten Gang), beides ??

Zu den Beiträgen „ECU-Tuning“ usw. siehe
http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?p=4508#4508
Bitte dort auch "elektronische" Beiträge plazieren.
Danke!

mitsublue

Antworten